10 Tage durch Deutschland

eine Spielerezension von Mareike Schöbel - 02.07.2013
  Spiel bewerten Spiel kaufen kommentieren
10 Tage durch Deutschland von Ravensburger

Bei diesem Brettspiel von Ravensburger wartet auf die Spieler eine Reise quer durch Deutschland. Wem gelingt es wohl als erster eine perfekte Route zusammenzustellen?

Jeder Spieler zieht zu Beginn von 10 Tage durch Deutschland nacheinander zehn Karten und steckt diese für die anderen Mitspieler verdeckt in seinen Aufsteller. Dabei ist es wichtig sich direkt für eine Reihenfolge der Karten zu entscheiden, die während der Aufbauphase nicht mehr verändert werden darf. Drei weitere offen ausgelegte Karten bilden den Nachziehstapel.

Der erste Spieler beginnt eine Karte zu ziehen, diese einzuordnen und eine andere abzuwerfen. Gezogen werden darf eine Karte bei 10 Tage durch Deutschland vom Nachziehstapel oder eine der offen ausliegenden Karten. Passt die Karte, wird sie gegen eine Karte vom Halter getauscht. Passt sie nicht, kommt sie auch den Ablagestapel. Die Spieler versuchen bei 10 Tage durch Deutschland so eine Route zusammenzustellen mit angrenzenden Regionen oder durch Bus und Zugkarten Regionen derselben Farbe zu verbinden bzw. mit dem Bus benachbarte Regionen ohne Farbzwang zu überbrücken. Alle zehn Karten müssen so sinnvoll verbunden werden. Sobald dies einem Spieler gelungen ist, endet das Brettspiel. Seine Route wird noch kontrolliert. Ist die Route korrekt, gewinnt der Spieler.

Insgesamt ist das Spiel 10 Tage durch Deutschland schnell erlernt, da es wenig Regeln gibt. Irgendwie hätten wir vom bekannten Autor aber mehr Taktik erwartet, handelt es sich bei 10 Tage durch Deutschland doch hauptsächlich um ein Glücksspiel. Je nachdem, was man zieht, hat man gleich zu Beginn unterschiedliche Startpositionen, die sich nur schwer aufholen lassen. Gerade bei vielen Spielern ist es dann einfach nur Zufall, wer schneller ist, während das Spiel zu Zweit schon mal hinzieht.

Wer auf einen erdkundlichen Lerneffekt hofft, wird ebenfalls enttäuscht, da zum einen Bundesländer, als auch Städte angegeben sind. Auch die Aufteilung der Farben ist da nicht hilfreich, sondern verwirrt eher, denn was genau haben z. B. Arnsberg, Tübingen und Mecklenburg-Vorpommern miteinander gemein? Nichts, nur die Farbe und die braucht´s damit das Ganze überhaupt Sinn hat und sich gleichmäßig über den Spielplan verteilt. Es geht also eher darum, Karten zu ziehen und diese sinnvoll anzuordnen.

10 Tage durch Deutschland ist vielleicht für Gelegenheitsspieler mit größeren Kindern interessant und für Spieler, die sich für Karten und Glücksspiele begeistern können. Für Taktikspieler bietet dieses Spiel leider zu wenig Spieltiefe.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Verlag: 
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
2 - 4
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
8 - 99
Spieldauer (Minuten): 
2 - 4
Jahrgang: 
2012
Spielkategorisierung
Spielethema: 
Spielegattung: 
Mehr zum Spiel
Brettspiele-Newsletter von Reich der Spiele abonnieren