Africa

eine Spielerezension von Rainer Fieseler - 31.10.2005
  Spiel bewerten Spiel kaufen kommentieren
Africa von Goldsieber

Afrika, der unerforschte Schwarze Kontinent. Als Brettspiel von Goldsieber ist es überzogen mit einem Sechseck-Raster und auf jedem Feld ein Plättchen liegt es da und wartet auf die Spieler. Ausgehend von einigen Startplätzen machen sich diese nun als Forscher in Form von kleinen Plastikfiguren auf den Weg ins Unbekannte.

So wird Africa gespielt

Wer an der Reihe ist, darf zwei Schritte mit seinem Forscher "durch Africa" gehen und die verdeckten Plättchen aufdecken, auf denen er landet. Da gibt es Tiere, Eingeborene, Monumente, Bodenschätze und Waren. Alle diese Entdeckungen können Punkte einbringen, die mit einer weiteren Forscher-Figur auf einer Zählleiste festgehalten werden. Und wer dort am Ende, wenn alle Plättchen abgeräumt sind, am Weitesten vorne steht, gewinnt.

Die Kunst beim Gesellschaftsspiel  Africa besteht darin, aus den aufgedeckten Plättchen das Meiste zu machen. So bringt ein Tier zunächst nur einen Punkt, wenn es aber zu anderen der gleichen Art gelegt werden kann, gibt es Punkte für die ganze Herde. Anders herum möchten Eingeborene einen möglichst großen freien Lebensraum und bringen mehr Punkte, wenn man sie auf Felder mit wenig "Nachbarschaft" legen kann. Auch wird man in diesem Spiel Waren der gleichen Sorte sammeln, da diese dann wesentlich mehr bringen, als wenn man sie einzeln besitzt.

Bei der Entdeckung eines Monuments bekommt man bei Africa ein "Basiscamp", das später genutzt wird, um Bodenschätze zu heben (Mehrheiten bringen hier Punkte) oder umliegende Entdeckungen "näher zu erforschen", was natürlich dem Weg zum Sieg förderlich ist.

Wie gut ist das Brettspiel Africa?

Es dürfte klar sein, dass die Spieler für ihren Erfolg im Wesentlichen vom Glück beim Aufdecken der Plättchen abhängig sind; wirklich planvoll zu spielen, ist so gut wie unmöglich. Somit wird das Spiel Leuten, die Wert auf taktische oder strategische Entscheidungen legen, wohl kaum gefallen. In einer Runde jedoch, die das nicht verlangt, kann Africa wirklich Spaß machen und so etwas wie Entdecker-Fieber aufkommen - denn stimmungsvoll ist es allemal. Es bleibt zu hoffen, dass Africa nicht wie andere Klassiker von Goldsieber aus den Regalen verschwindet.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Verlag: 
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
2 - 5
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
10
Spieldauer (Minuten): 
50 - 60
Jahrgang: 
2001
Spielkategorisierung
Mehr zum Spiel
Brettspiele-Newsletter von Reich der Spiele abonnieren