Ausgerechnet Buxtehude

eine Spielerezension von Michael Weber - 31.12.2006
  Spiel bewerten Spiel kaufen kommentieren
Ausgerechnet Buxtehude von Reich der Spiele

Wie war das noch einmal? Liegt Hamburg nördlich von Cuxhaven? Oder südlich von Rostock? Oder vielleicht sollte es doch besser als westlich von Kassel eingeordnet werden? Nein, am besten passt es wohl östlich von Hannover. Oder doch nicht?

Solche gedanklichen Zwickmühlen sind der Reiz bei Ausgerechnet Buxtehude. Ausgehend von einem Ort in Deutschland muss jede weitere Ortsschild- oder Sehenswürdigkeiten-Karte geografisch eingeordnet werden. So entsteht ein Kreuz und weitere Karten müssen nicht nur zur ersten, sondern auch zu allen anderen in einer Reihe liegenden Karten richtig platziert werden. Hat jemand Zweifel, darf er überprüfen, in dem er Längen- und Breitenangaben auf der Kartenrückseite überprüft.. Für das richtige oder falsche Zweifeln wechseln Siegpunktechips den Besitzer. Nach je 15 Karten kommen Zwischenwertungen, bei denen jeder noch einmal schätzen darf, wie viele der bereits gelegten Karten falsch liegen. Wer am dichtesten an der tatsächlichen zahl liegt, erhält zwei Chips aus dem Vorrat. Dann kommt der nächste kleine Kartenstapel, der reihum abgearbeitet werden muss. Am Ende gewinnt, wer die meisten Chips sammeln konnte.

Wer Schwächen in Geografie hat, wird dieses Spiel vielleicht hassen (lernen), aber auch angeblich Kenner verschätzen sich schon mal gewaltig. Beispiel gefällig? Wie war doch das gleich? Liegt Mühlheim nördlich oder südlich von Essen? Doch auch ein guter Bluff hilft hier weiter. Wie beim im Mechanismus sehr ähnlichen Anno Domini muss man ja nicht alles wissen, man muss nur so tun, als ob. Allerdings werden anders als beim genannten Klassiker mehr Mitspieler glauben, es besser zu wissen. So liegt es an der passenden Spielrunde, ob Ausgerechnet Buxtehude ankommt. Nicht zu vernachlässigen ist auch die abfallende Spannungskurve, wenn das Spiel bereits mehrfach auf dem Tisch kam. Irgendwann weiß man eben, dass Mannheim knapp nördlich von Kaiserslautern liegt. Mit etwas Abstand zwischen den Runden oder in wechselnder Besetzung stellt sich jedoch bei einigermaßen geografisch bewanderten Spielern ein großer Spielspaß ein. Und spätestens nach der nächsten Autobahnfahrt hat man ja wieder dazugelernt.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieleautor: 
Grafik: 
Spielerzahl: 
2 - 6
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
10
Jahrgang: 
2005
Spielkategorisierung
Auszeichnungen: 
Spielefamilie: 
Spielethema: 
Mehr zum Spiel
Brettspiele-Newsletter von Reich der Spiele abonnieren