Blokus 3D

Das faszinierende Strategiespiel in 3 Dimensionen

eine Spielerezension von Johannes Halbig - 28.01.2009
  Spiel bewerten Spiel kaufen kommentieren
Blokus 3D von Reich der Spiele

Blokus geht in die Höhe. Zu verdanken haben wir das Stefan Kögl, der mit diesem Spiel – damals noch unter dem Namen Rumis im Jahre 2001 den 2. Platz im „Hippodice Wettbewerb für Spieleautoren“ gewann.

Die Spielregeln sind unverändert geblieben, Veränderungen gab es allerdings beim Material. Die Spielsteine sind nun aus Kunststoff statt aus Holz und die vier Spielpläne sind einem drehbaren Spielplan mit Schablonen gewichen. Bei den Spielsteinen kann man unterschiedlicher Meinung sein, der drehbar Spielplan ist auf jeden Fall eine sinnvolle Sache und dass dieser aus Kunststoff ist, gewährleistet einen ebenen Spielplan (bei meiner Version von Rumis haben sich die Spielpläne im Laufe der Zeit leider alle gewellt). Wer eher auf Holzspielsteine steht, hat im Moment noch die Möglichkeit das Original zu beziehen.

Jeder Spieler hat elf verschiedene dreidimensionale Spielsteine. Zu Beginn des Spieles wird eine der vier Schablonen (Turm, Mauer, Treppe, Pyramide) ausgewählt und auf das Spielbrett gelegt. Der Startspieler stellt einen seiner Spielsteine so auf das Brett, dass er nicht über die Begrenzung der Schablone hinausragt. Die folgenden Spieler stellen ihren Stein in der ersten Runde so auf das Brett, dass mindestens ein Würfel eines bereits liegenden Steines berührt wird. Ab der zweiten Runde müssen alle Steine so platziert werden, dass mindestens ein Würfel der eigenen Farbe berührt wird. Abhängig von der gewählten Schablone und der Anzahl der Mitspieler gilt es bei jedem Zug außerdem die maximale Höhe zu berücksichtigen. Außerdem ist zu beachten, dass während des Bauens keine Lücken entstehen, die nicht von oben bebaut werden können. Das Spiel endet, wenn kein Spieler mehr einen Stein regelgerecht platzieren kann. Die Spieler bekommen dann für jeden Würfel ihrer Farbe, den man von oben sehen kann, einen Punkt. Jeder nicht platzierte Spielstein ergibt einen Minuspunkt. Der Spieler mit den meisten Punkten gewinnt das Spiel.

Die Spielregeln sind einfach und schnell erklärt und doch bietet das Spiel genügend Herausforderung, um immer wieder auf dem Spieltisch zu landen. Räumliches Vorstellungsvermögen ist bei diesem Spiel natürlich von Vorteil. Die kurze Spieldauer lässt genügend Zeit, das Spiel auch mehrmals hintereinander zu spielen.

Wer Rumis besitzt, braucht bei Blokus 3D nicht zuzuschlagen, allen anderen kann ich einen Kauf nur empfehlen. Gespannt darf man sein, ob die Erweiterung Rumis+ sich in einer Erweiterung Blokus 3D+ niederschlägt.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Verlag: 
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
2 - 4
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
7
Spieldauer (Minuten): 
20
Jahrgang: 
2008
Spielkategorisierung
Spielefamilie: 
Spielegattung: 
Mehr zum Spiel
Brettspiele-Newsletter von Reich der Spiele abonnieren