Boost

eine Spielerezension von Mareike Schöbel - 31.01.2016
  Spiel bewerten Spiel kaufen kommentieren
Boost - Fotos von Heidelberger Spieleverlag

Boost von Julien Sentis (Ferti/Heidelberger Spieleverlag) ist ein Kartenspiel zum Bildersortieren. Zu Spielbeginn werden alle Karten gemischt und gleichmäßig an die Spieler verteilt. Die Karten werden verdeckt als Stapel vor den Spielern ausgelegt.

Auf "drei" decken alle gleichzeitig die oberste Karte ihres Stapels auf und legen sie in die Tischmitte. Unter den aufgedeckten Karten müssen nun alle gleichzeitig versuchen, zwei oder mehr Karten zu einer Kategorie zuzuordnen. Hat ein Spieler ein Paar gefunden, ruft er laut die Kategorie und zeigt auf die Karten. Liegt er richtig, gewinnt er die Karten. Ist die Kategorie falsch, muss er in dieser Runde aussetzen. Nennen zwei Spieler gleichzeitig das Thema, teilen sie sich die Karten. Die nächste Runde startet mit den verbleibenden Karten. Es werden zusätzlich wieder die obersten Karten vom Stapel aufgedeckt.

Wurden alle Karten aufgedeckt, endet das Spiel nach der Runde und der Spieler, der die meisten Karten sammeln konnte, gewinnt das Spiel. Drei weitere Varianten bieten immer andere Spielziele.

Wie gut ist das Kartenspiel Boost?

Boost! hat eine witzige und ansprechende Aufmachung im Comicstil. Allein die Abwechslung von Groß- und Kleinschreibung bei den Kategorien ist gewöhnungsbedürftig. Da die zehn Kategorien zum einsortieren bereits vorgegeben sind, eignet sich das Spiel besonders für Kinder oder jüngere Spieler. Eine Übersicht der Kategorien findet sich in den Spielregeln und kann zusätzlich ausgelegt werden.

Die meisten Karten lassen sich aber problemlos zuordnen. Da es je zehn Karten für die zehn Kategorien gibt, lassen sich rasch Paare finden. Gerade Kinder freuen sich, wenn die schneller waren, als die Mitspieler. Im Grunde handelt es sich also in der Grundvariante um ein erweitertes Paare-finden-Spiel.

Für Erwachsene bietet das Spiel inkl. der Varianten insgesamt zu wenig Herausforderung. Allenfalls als Familienspiel mag es funktionieren, wenn man als Erwachsener die nötige Geduld aufbringt oder man die Kategorien vorher nicht benennt und abwartet, wer was angibt. Die Spielregeln sind überschaubar und simpel, sodass ein schneller Spieleinstieg möglich ist. Allerdings macht Boost! mit mehr als zwei Spielern einfach mehr Spaß, denn je mehr spielen, desto rascher muss agiert werden.

Vom Material her sind die runden Karten griffig und platzsparend in einer kleinen Dose verstaut. Trotz der tollen Optik hat das Spiel nur einen mittelmäßigen Spielreiz und kann allenfalls in Kinderrunden punkten.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Spieleautor: 
Grafik: 
Spielerzahl: 
2-8
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
6
Spieldauer (Minuten): 
10
Jahrgang: 
2015
Spielkategorisierung
Mehr zum Spiel
Brettspiele-Newsletter von Reich der Spiele abonnieren