Carcassonne - Abtei und Bürgermeister

eine Spielerezension von Stephan Kurschat - 29.02.2008
  Spiel bewerten Spiel kaufen kommentieren

Die fünfte Erweiterung (die kleinen Erweiterungen wie zum Beispiel Carcassone - der Fluss nicht mitgezählt) kommt im für Carcassonne-Erweiterungen typischen Kartonformat und ist nur zusammen mit dem Original spielbar, lässt sich aber wie gehabt mit den anderen Erweiterungen kombinieren. Enthalten sind zwölf neue Landschaftskärtchen und zusätzlich für jeden Spieler ein Kärtchen „Abtei“, sowie jeweils einen Gutshof, einen Wagen und einen Bürgermeister.

Abtei. Ein Spieler kann, statt ein Kärtchen zu ziehen, sich einmalig dafür entscheiden, die Abtei zu legen. Diese kann nur in ein „Loch“ gelegt werden, also ein freies Feld, an dem zu allen vier Seiten bereits Kärtchen liegen. Dabei spielt es keine Rolle, was auf diesen Kärtchen abgebildet ist. Die angrenzenden Landschaften werden dadurch gegebenenfalls abgeschlossen und die Abtei zählt wie ein Kloster.

Bürgermeister. Der Bürgermeister kann wie ein normaler Gefolgsmann auch, aber nur in Städte eingesetzt werden. Die Stärke eines Bürgermeisters entspricht der Anzahl der Wappen in der Stadt, sie kann sich also im Laufe des Spiels ändern, wenn die Stadt erweitert wird.

Gutshof. Der Gutshof wird im Gegensatz zu anderen Figuren nicht auf ein Kärtchen, sondern auf den Schnittpunkt von vier Kärtchen gelegt, wenn an diesem Schnittpunkt auf allen Kärtchen reine Landschaft abgebildet ist. Durch das Legen werden alle eventuell auf dieser Wiese liegenden Bauern gewertet und in den Vorrat zurückgenommen. Der Gutshof wird am Spielende wie ein Bauer gewertet, bringt aber vier Siegpunkte pro Stadt.

Wagen. Der Wagen wird auf Straßen, Städte oder Klöster gesetzt und wie ein Gefolgsmann behandelt. Sollte das entsprechende Gebiet abgeschlossen werden, hat der Spieler die Möglichkeit, den Wagen nach der Wertung nicht in den Vorrat zurückzunehmen, sondern zu versetzen auf ein angrenzendes offenes unbesetztes Gebiet zu setzen.

Die Erweiterung passt sich gut in die bereits vorhandene Carcassonne-Welt ein und ist für echte Carcassonne-Fans natürlich ein Muss. Durch die zusätzlichen Mechanismen wird das Spiel noch etwas taktischer. Wer die zusätzlichen Regeln und die dadurch natürlich auch steigende Komplexität des Spiels meiden möchte, kann auch nur die zwölf neuen Landschaftskärtchen verwenden.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
2 - 6
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
8
Spieldauer (Minuten): 
45
Jahrgang: 
2007
Spielkategorisierung
Spielefamilie: 
Mehr zum Spiel
Brettspiele-Newsletter von Reich der Spiele abonnieren