Die Monstermacher

eine Spielerezension von Rainer Fieseler - 31.10.2005
  Spiel bewerten Spiel kaufen kommentieren
Kartenspiel Die Monstermacher - Foto von Reich der Spiele

In Die Monstermacher, schlüpft jeder Spieler in den weißen Kittel eines Doktor Frakensteins und versucht, ein Monster zunächst zusammenzusetzen und dann zu beleben. Die Einzelteile wie Gliedmaßen, Kopf und Gehirn besorgt man sich bei nächtlichen Grabungen auf dem Friedhof oder man stattet dem Galgenberg einen Besuch ab. Vielleicht kommt man aber auch mit einem der Mitanatomen ins Geschäft und handelt mit den Körperteilen - und wenn alles nichts hilft, geht man halt auf Beutezug und beraubt seine Konkurrenten.

Bei alle dem muss man aber immer seinen anatomischen Kenntnistand im Auge behalten, denn je höher der ist, desto eher wird der Versuch, ein Körperteil zu ergänzen oder das Monster zu beleben, erfolgreich sein. Wenn dann nächtliche Einzelteilbeschaffungen viel Kraft beziehungsweise Schlaf und somit Wissen gekostet haben, wird auch ein bereits gestandener Mediziner nicht umhin kommen, hin und wieder mal Zeit am Schreibtisch beim Lernen zu verbringen.

Beim Lesen der Regel bekommt man richtig Lust auf ein reichlich schräges und makaberes Spiel. Am Spieltisch selbst aber sieht man schnell die Schwachstellen: Die Bandbreite der Zugmöglichkeiten ist enorm. Und die sicher gut gemeinten Übersichtskarten weisen leider zu wenig Informationen auf, als dass man die Anleitung nicht immer wieder zu Rate ziehen müsste. So kann man eigentlich erst in der zweiten oder dritten Partie richtig flüssig spielen. Ob es zu so vielen Spielen kommt, ist zumindest fragwürdig, denn trotz der vielen möglichen Aktionen lässt sich Die Monstermacher nur sehr wenig steuern - ein wenig Bluff ist möglich und ein fotografisches Gedächtnis mag helfen, aber viel ist das nicht.

Die Spieldauer ist mit 75 Minuten sicher in richtig angegeben, aber für das, was das Spiel bietet, deutlich zu lang. Mit einem abgespeckten Regelwerk und einer Dauer von etwa einer halben Stunde hätte Die Monstermacher ein wirklich nettes Fun-Game werden können. So aber wirkt es reichlich überfrachtet. Weniger wäre (mal wieder) mehr gewesen ...

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
3 - 5
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
16
Spieldauer (Minuten): 
75
Jahrgang: 
2002
Spielkategorisierung
Spielethema: 
Mehr zum Spiel
Brettspiele-Newsletter von Reich der Spiele abonnieren