Diego Drachenzahn

...ein feuriges Geschicklichkeitsspiel

eine Spielerezension von Frank Riemenschneider - 06.08.2010
  Spiel bewerten Spiel kaufen kommentieren
Diego Drachenzahn von Reich der Spiele

Diego Drachenzahn ist Feuerspucker. Leider ist er mit dem Feuerspucken nicht ganz so zielsicher und versengt aus Versehen schon mal die eine oder andere Gartenhecke. Beste Voraussetzung, um beim jährlichen Feuerspucker-Wettbewerb vorne mitzumischen.

Oben auf der abschüssigen Bahn unserer Drachenarena liegen die drei Feuerkugeln in Form von roten Glasmurmeln. Unten sind acht verschiedene Fächer zu sehen, von denen sechs mit Symbolen gekennzeichnet sind. Der Spieler, der mit dem mit dem Feuerschießen dran ist, zieht vom verdeckten Stapel eine Symbolkärtchen und weiß nun, welches Fach er treffen muss. Nun wird eine Kugel nach der anderen durch einen Schubs Richtung Fächer gerollt. Trifft die Kugel ihr Ziel, bekommt der Drachenspieler am Ende seines Zuges pro richtig getroffenes Fach einen Punkt. Die Mitspieler müssen, nachdem die Feuerkugeln die Arena runtergerutscht sind, mit Hilfe verdeckt gelegter Symbolkarten raten, welches Fach unser Diegospieler treffen wollte. Richtig getippt, ist das noch einen Punkt wert.

Alles könnte so schön sein, wenn die Kugeln nicht zwischendurch ein Eigenleben führen würden. Man visiert ein Fach an, stupst mit irgendeinem Finger gegen die Kugel und muss mit ansehen, wie die Feuerkugel in ein ganz anderes Fach reinkullert. Ist aber nicht so schlimm. Coole Spieler verziehen dabei keine Miene und machen so den Mitspieler beim Tippen das Spielen schwer. Ganz Ausgefuchste treffen das richtige Fach und verwirren die Mitspieler mit einer schauspielerischen Leistung, indem sie vielleicht das Gesicht verziehen. Gerade so, als hätte sie das falsche Fach getroffen. Wenn jeder Spieler dreimal den Diego gespielt hat, wird geschaut, wessen kleiner Drache auf der Zählleiste am weitesten vorne liegt. Der Besitzer dieses Drachens wird dann zum Sieger gekürt.

Dem Autor Manfred Ludwig ist es gelungen, ein Kinderspiel zu entwickeln, das fesselt. Anders kann man es nicht erklären, dass ganz viele Spielrunden nach drei Runden völlig enttäuscht waren, als sie schon aufhören mussten. In den Familien wurde Diego fast immer so lange gespielt, bis ein Drache die Punkteleiste einmal umrundet hatte. Wenn es eine Schwäche gibt, dann ist es tatsächlich die vorgegebene Spieldauer von drei Runden. Bei der Illustration von Diego, die Peter Braun zu verantworten hat, erwartet man eigentlich in nächster Zeit eine Kinderbuchausgabe von den „Abenteuer des Feuerspuckers Diego Drachenzahn“.

Als kleiner Tipp sei erwähnt: Es gibt unter der Startrampe kleine Stabilisierungsfüßchen, die (wenn man es weiß) aufgeklappt werden müssen.

Video: 

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Verlag: 
Spieleautor: 
Grafik: 
Spielerzahl: 
2 - 4
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
5
Spieldauer (Minuten): 
15
Jahrgang: 
2009
Spielkategorisierung
Auszeichnungen: 
Spielethema: 
Fotos
Diego Drachenzahn von Haba
Mehr zum Spiel
Brettspiele-Newsletter von Reich der Spiele abonnieren