Euphrat & Tigris

An den Ufern der Macht

eine Spielerezension von Anita Borchers - 31.10.2007
  Spiel bewerten Spiel kaufen kommentieren
Euphrat & Tigris von Anita Borchers

Das Spiel zum Zweistromland präsentiert sich in der 2007er-Neuauflage in neuem Design. Die Grafik der Zivilisations- und Katastrophen-Marken wurde durch einen fotoähnlichen Look ersetzt und der Spielplan bekam intensivere Farben.

Den Fans von Euphrat und Tigris sei gesagt, dass sie das bekannte Spiel trotz des neuen Designs weiterhin wie gewohnt genießen können. Wenn sie mögen, hält jedoch die Neuerscheinung zwei interessante Erweiterungen für sie bereit.

Ein alternativer Spielplan befindet sich auf der Rückseite der klassischen Variante. Statt zehn gilt es nun 14 Schätze zu heben. Außerdem wurde der Flusslauf verändert, was durchaus neue Möglichkeit bei der Gestaltung der Königreiche bietet.

Das sogenannte Ausbauspiel, das ausschließlich erfahrenen Spielern empfohlen wird, hält eine Erweiterung bereit, mit der man die Siegpunkteinkünfte beim Auslegen seiner Zivilisations-Marken verdoppeln kann. Und das funktioniert wie folgt: Ab drei Zivilisations-Marken der gleichen Farbe nebeneinander (waagerecht oder senkrecht) kann ein Spieler sofort das Zivilisations-Gebäude der entsprechenden Farbe bauen. So wird beispielsweise der grüne Markt um die Markthalle erweitert oder der rote Tempel bekommt eine Bibliothek. Legt ein Spieler nun weitere Zivilisations-Marken in ein Königreich, in dem sich ein Zivilisations-Gebäude befindet, erhält er zwei anstatt wie bisher einen Siegpunkt. Natürlich muss er hierfür die gleichen Voraussetzungen erfüllen, wie sonst auch - ein Anführer der entsprechenden Farbe beziehungsweise ein König muss vor Ort sein.

Im Gegensatz zu Monumenten müssen Zivilisations-Gebäude übrigens nicht bis zum Spielende an der gleichen Stelle stehen. Vielmehr ist es möglich, dass ein Spieler mehr Zivilisations-Marken als sein Vorgänger nebeneinander ansammeln kann und somit das entsprechende Gebäude seinen Standort wechselt.

Ansonsten bleibt alles beim alten. Sogar die Spielanleitung ist quasi wortwörtlich und Beispiel für Beispiel übernommen worden. Die bebilderte Übersicht der wichtigsten Aktionen weicht einer ausschließlich textlichen Kurzspielregel.

Aber auch beim hohe Standard des Spielmaterial bleibt alles wie gehabt: Die Anführer, Monumente, Schätze und Siegpunkte sind wie bisher aus Holz, und auch die Zivilisations-Gebäude werden im gleichen Material geliefert.

Wer schon immer einmal Euphrat und Tigris spielen wollte, macht mit der neuen Version nichts falsch. Absolute Fans, die schon lange auf etwas Neues aus dem Zweistromland warten, sollten die neuen Varianten unbedingt ausprobieren.

Hinweis:
Den eigentlichen Spielablauf haben wir in unserer Rezension zur Erstauflage beschrieben.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieleautor: 
Grafik: 
Spielerzahl: 
2 - 4
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
8
Spieldauer (Minuten): 
60
Jahrgang: 
2007
Spielkategorisierung
Fotos
Euphrat & Tigris von Anita Borchers
Euphrat & Tigris von Anita Borchers
Euphrat & Tigris von Anita Borchers
Mehr zum Spiel
Brettspiele-Newsletter von Reich der Spiele abonnieren