Fladderadatsch

eine Spielerezension von Armando Schmidt - 11.07.2008
  Spiel bewerten Spiel kaufen kommentieren
Fladderadatsch von Reich der Spiele

Naturforscher Florian wandert über die Wiesen und fotografiert alles, was durch die Luft fliegt. Dabei übersieht er jedoch oft, was vor ihm auf dem Boden liegt – frische Misthaufen!

Es werden 24 Wegeplättchen auf dem Spielplan verteilt, unter welchen wiederum zehn Mistscheiben versteckt sind. Die Spieler bewegen nun abwechselnd die Spielfigur Florian über diese Wegeplättchen zum nächsten Fotomotiv. Dabei darf jeder Spieler frei wählen, ob man mit Florian einen, zwei oder drei Schritte weiterzieht. Gelingt es, das Fotomotiv zu erreichen, darf man dieses behalten. Tritt man aber zuvor auf eines der unter den Wegeplättchen versteckten Mistscheiben, bleibt diese dank eines Magneten an Florians Füssen haften. Man versucht nun, diesen Misthaufen neu zu verstecken, und der nächste Spieler ist an der Reihe. Ein kleiner Holzschemel kann beim Erreichen der Fotomotive Schlimmeres verhindern, und wer am Ende die meisten dieser Fotomotive sammeln konnte, gewinnt das Spiel.

Im Prinzip ist Fladderadatsch vom Zoch Verlag ein simples Memory-Spiel. Es gilt sich zu merken, wo die Mistscheiben versteckt werden bzw. wo man gefahrlos hintreten kann. Durch den kurzweiligen Spielablauf macht das Spiel jedoch Jung und Alt gleichermaßen Spaß und es fällt einem schwer, die Schadenfreude zu verstecken, wenn ein Mitspieler wieder in einen Misthaufen getreten ist. Das ganze Spiel ist wunderbar gelungen. Das Spiel so liebevoll gestaltet und mit einfachen, gut ineinander greifenden Regeln versehen, sodass man hier bedenkenlos den Begriff Familienspiel verwenden und das Spiel entsprechend auch weiterempfehlen kann.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Verlag: 
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
2 - 5
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
5
Spieldauer (Minuten): 
20
Jahrgang: 
2008
Spielkategorisierung
Mehr zum Spiel
Brettspiele-Newsletter von Reich der Spiele abonnieren