Haggis

Ein Stichspiel für 2-3 Spieler

eine Spielerezension von Annette Günster-Ridder - 13.10.2010
  Spiel bewerten Spiel kaufen kommentieren
Haggis von Indie Boards & Cards

Haggis - eine abgewandelte Tichu-Variante? Mitnichten! Haggis ist spannend, abwechslungsreich und unberechenbar. Geeignet ist es sowohl für zwei als auch für drei Spieler. Das Spiel besteht aus 54 Spielkarten in fünf Farben - enthalten sind die Zahlen 2 bis 10 sowie jeweils drei Buben, Damen und Könige, die eben als solche fungieren können, aber genauso gut als Joker eingesetzt werden können. Jeder Spieler erhält zwölf Handkarten und zusätzlich je einen Buben, eine Dame und einen König, die er offen vor sich ablegt. Der Rest - der Haggis - wird bis zum Ende einer Runde beiseite gelegt und bildet sozusagen den Pott.

Zusätzlich können die Spieler Wetten auf den Sieger abschließen, solange sie keine Karte gespielt haben. Dazu setzt man null, 15 oder 30 Punkte auf den Sieger. Bevor man zu spielen beginnt, sollte man eine bestimmte Anzahl von Punkten ausmachen, die das Spielziel sind. Empfohlen wurde eine Zahl zwischen 250 und 350 Punkten. Dann geht es ans Spielen der Karten. Ausgelegt werden können Sets (Karten eines selben Wertes), Straßen (aufeinander folgender Wert z .B. 7, 8, 9 einer Farbe) oder auch Bomben (spezielle Kartenkombinationen). Die Joker können jede beliebige Farbe annehmen und jeden Wert ersetzen oder aber einfach als das gespielt werden, was sie darstellen. Das kann mitunter gar nicht verkehrt sein, zum Beispiel um eine höherwertige Straße spielen zu können.

Hat ein Spieler seine ersten Karten ausgelegt, muss sich der nächste Spieler an die Vorgaben halten. D. h., er muss ebenfalls eine Straße oder ein Set mit ebenso vielen Karten wie die des Vorgängers spielen, dabei aber im Wert diesen überbieten. Kann man dieses nicht, muss man passen. Ausnahme bietet hier lediglich die Bombe, die alle Kombinationen übertrumpft - mit Ausnahme einer gleichen bzw. höherwertigen Bombe. Doch Vorsicht bei der Bombe! Denn bekommt man nach dem Ende eines Stiches doch alle Karten, wenn man den höchsten Stich erreicht hat, muss man sie beim Spielen einer Bombe doch wieder herschenken, und anderen Spieler mit Punkten bereichern.

Eine Runde endet, wenn nur noch ein Spieler Karten auf der Hand hat. Der Spieler, der zuerst keine Karten mehr hatte, bekommt zusätzlich den Haggis. Danach folgt die Punkteverteilung - der Sieger der Runde bekommt außerdem noch Bonuspunkte für die Karten, die der Spieler mit den letzten Karten auf der Hand hat. Dann werden die Punktekarten gezählt und die Wetteinsätze verteilt bzw. abgezogen. Eine neue Runde kann beginnen, bis die zuvor festgelegte Punktezahl erreicht ist.

Dieses Spiel hat sehr viel Spaß gemacht - sowohl mit zwei Spielern, als auch mit 3 Spielern. Die Regeln sind nicht kompliziert, und auch bei der Wertung hat man schnell den Durchblick, sodass man gern noch mal eine weitere Runde spielt. Vorsicht - Suchtgefahr!

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
2 - 3
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
13
Spieldauer (Minuten): 
45
Jahrgang: 
2010
Spielkategorisierung
Mehr zum Spiel
Brettspiele-Newsletter von Reich der Spiele abonnieren