Heimlich& Co.

eine Spielerezension von Michael Weber - 31.10.2005
  Spiel bewerten Spiel kaufen kommentieren
Heimlich & Co. von Amigo Spiele

Es ist finstere Nacht. Sieben dunkle Gestalten wandern von Haus zu Haus. Sie sind auf der Suche nach dem Tresor mit wichtigen Informationen. Der Geheimdienst-Mitarbeiter, der als erster Informationen von festgelegter Güte gesammelt hat, gewinnt das Spiel.

Jedem Spieler wird zur Umsetzung dieser Idee eine Spielfigur verdeckt zugeteilt. Alle - auch die Figuren, die keinem Spieler gehören - starten in der Kirche und laufen nun unter Berücksichtigung eines Würfels im Kreis von Haus zu Haus. Den Häusern ist auf diesem Rundkurs eine aufsteigende Punktzahl zugewiesen. Irgendwo liegt ein Tresor. Wird das Haus mit Tresor betreten, gibt es eine Wertung und jede Spielfigur erhält so viele Punkte, wie auf dem Haus angezeigt werden, auf dem sie gerade steht. Danach wird der Tresor verstellt. So laufen die Agenten Runde für Runde im Kreis und sammeln Punkte.

Der Clou des Spiels ist, dass jeder Spieler jeden Agenten bewegen darf. Damit kann man die Figuren der anderen schnell zu Häusern mit niedriger Punktzahl ziehen oder die eigene Figur auf attraktive Plätze stellen. Außerdem kann eine Wertung beschleunigt oder hinausgezögert werden. Bei all diesen Möglichkeiten sollte aber stets beachtet werden, die Mitspieler darüber im Unklaren zu lassen, welche Figur die eigene ist. Denn die Figur, die als erste 42 Punkte auf der Zählleiste erreicht, macht "ihren Spieler" zum Sieger bei Heimlich & Co.

Das Spiel des Jahres 1986 nutzt die Idee, auch fremde Figuren zu ziehen, und würzt diesen Mechanismus mit einer Prise Bluff und Würfelglück. Letztlich entscheidet aber das Geschick der Spieler darüber, wer am Ende die Nase vorne hat. Zusätzliche Varianten bieten weitere Spielmöglichkeiten, wenn das Grundspiel eintönig werden sollte. Der Klassiker ist leicht zugänglich, sehr schön ausgestattet und weist bei aller Leichtigkeit doch taktische Möglichkeiten auf. Wohl kein Spiel für Strategen, aber ein feiner Zeitvertreib für Jung und Alt mit der Eigenschaft, als Einstieg in das Spielen Lust auf mehr zu machen.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Verlag: 
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
2 - 7
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
8
Spieldauer (Minuten): 
45
Jahrgang: 
2001
Spielkategorisierung
Mehr zum Spiel
Brettspiele-Newsletter von Reich der Spiele abonnieren