Illuminati - Bayrische Feuerlöschübung

eine Spielerezension von Wolfram Troeder - 04.10.2009
  Spiel bewerten Spiel kaufen kommentieren
Illuminati - Bayrische Feuerlöschübung von Pegasus Spiele

23 Jahre nachdem das Unmögliche geschah, die Geheimnisse der Welt wurden kaum getarnt als Spiel offenbar, erscheint dazu diese Erweiterung – Bayrische Feuerlöschübung. 118 neue Gruppen, Sonderkarten und Artefakte verbergen sich in einer kleinen unscheinbaren Schachtel. Was von Insidern schon immer vermutet wurde, Objekte großer Macht, die in den falschen Händen verheerend sein können, bestimmen die Geschicke unseres Planeten und vielleicht auch mehr ...

Illuminati lebt, entwickelt sich fort und zeigt immer wieder neue Facetten. Mit Bayrische Feuerlöschübung entsteht einen neue Welt, jedoch ohne die alte zu zerstören. Neue Machtgruppen entstehen, alte verschwinden (scheinbar?). Ob nigerianische Phisher oder Podcast-Freaks, ob Agentur für Arbeit oder nicht existierende Städte wie Bielefeld, die 75 neuen Karten sind wie eine Frischzellenkur.

Auch die 27 neuen Sonderkarten sprühen nur von Ideen, exemplarisch seien die Steuerreform und die Sanfte Revolution genannt. Doch die Sahne auf dem Kuchen sind die Artefakte, sie zahlen als Gruppe für den Sieg, sind kaum zu zerstören und benötigen keinen Anschlusspfeil. Sie können magisch, technisch oder einfach seltsam sein (die Bundeslade, das Hubble-Teleskop, das Schrei-Mem ...). Zudem geben sie dem kontrollierenden Illuminati Sonderfähigkeiten. 

Illuminati gehört, wie Quitten, zu den binären Dingen, man mag sie oder lehnt sie ab, Laues hat hier keinen Platz. Und die Bayrische Feuerlöschübung fügt sich so nahtlos ein, dass man nach ein paar Mal spielen glauben könnte, es gehörte schon immer dazu. Uneingeschränkt empfehlenswert für alle, die Illuminati mögen, wozu auch die Tatsache beiträgt, dass es mit in die Schachtel des Grundspiels passt.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
2 - 6
Jahrgang: 
2009
Spielkategorisierung
Mehr zum Spiel
Brettspiele-Newsletter von Reich der Spiele abonnieren