Jenga Xtreme

eine Spielerezension von Silke Groth - 31.10.2005
  Spiel bewerten Spiel kaufen kommentieren
Jenga Xtreme von

In dieser weiteren Variante des beliebten Turmbauspiels Jenga kommt es nun also schräg. Will sagen: Die Holzklötze sind nicht mehr rechteckig, sondern sie haben die Form eines Parallelogramms.

Der Spielablauf ist wie gehabt: Ein Turm aus jeweils drei Klötzen pro Etage wird aufgebaut. Die Spieler ziehen reihum an einer beliebigen Stelle je einen Klotz aus dem Turm und legen diesen sodann mit einer Hand auf den Turm. Dies muss dergestalt geschehen, dass der Klotz rechtwinklig zu den darunter liegenden Klötzen angeordnet ist. Hierbei muss nun, anders als beim klassischen Jenga, darauf geachtet werden, dass die Klötze jeder Etage ineinander gelegt werden, damit sich keine Lücken bilden. Spielziel bleibt natürlich, nicht der Dumme zu sein, bei dem der Turm einstürzt.

Jenga Xtreme ist eine Variante des klassischen Partyknüllers Jenga. Der Reiz liegt hier in den verschieden möglichen Bauarten des Turmes. Je nachdem wie der Turm angelegt wurde, kann er bereits von Beginn an extrem wackelig sein, sodass von den Spielern eine noch größere Geschicklichkeit gefordert ist, als ohnehin schon vonnöten. Durch diese schräge Bauweise lässt sich der Jenga-Xtreme-Turm meist nicht ganz so hoch bauen wie gewohnt und hierin liegt letztendlich auch die Herausforderung. Vom Spielgefühl und Spielspaß nehmen sich die klassische Variante und Jenga Xtreme allerdings nicht viel. Wer bereits ein Jenga besitzt, sollte sich daher überlegen, ob sich die Anschaffung von Jenga Xtreme für ihn lohnt. Alle anderen mögen sich individuell und je nach persönlichen Geschmack entscheiden, welche der beiden Varianten ihnen besser gefällt. Eins ist jedenfalls sicher: Sowohl mit Jenga als auch mit Jenga Xtreme ist gute Stimmung stets garantiert.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Verlag: 
Spielerzahl: 
2
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
12
Jahrgang: 
2004
Spielkategorisierung
Mehr zum Spiel
Brettspiele-Newsletter von Reich der Spiele abonnieren