Kalimambo

eine Spielerezension von Stephan Blüml - 07.05.2012
  Spiel bewerten Spiel kaufen kommentieren
Kalimambo von Reich der Spiele

Bei Kalimambo vom Zoch Verlag gehen wir als Forscher auf Safari und maschieren schön brav hintereinander durch die Savanne. Dass man dabei aufpassen muss, dass man hier und da nicht in einen Elefantenhaufen tritt oder von einem Nashorn gerammt wird, versteht sich von selbst und darum geht es bei diesem reinrassigen Lauf-und Ärgerspiel.

Jeder Spieler besitzt bei Kalimambo einen Kartensatz mit den gleichen Karten im Wert 0 - 11 und wählt pro Runde eine Karte aus, die er verdeckt vor sich ablegt. Dann werten alle gemeinsam aus. Dem Kartenwert absteigend nach, springt jeder Spieler mit seiner Figur an die Spitze der Forscherkarawane, sofern er nicht mit einem anderen Spieler die gleiche Karte gespielt hat. In diesem Fall springt nur derjenige der am weitesten hinten steht. Landet man dabei in einem Elefantenhaufen oder tritt Mambo das Nashorn einem durch aufschließen von Lücken zum Letzten Forscher in den Allerwertesten, bekommt man Striche als Minuspunkte auf dem beiliegendem Block notiert. Diese gilt es am wenigsten zu haben. Für noch ein Bisschen mehr Unwägsamkeit spielt noch die Spielerfreie Figur Kali mit, für den blind eine Karte gezogen wird und dessen Minuspunkte immer der Spieler bekommt, der die Karte mit dem niedrigsten Wert gespielt hat.

Kalimambo erfüllt all die wichtigen Aspekte eines gelungenen Ärger- und Laufspiels und macht vieles besser als seine bisherigen etablierten Vorgänger. Z. B. ist durch die Anzahl der Karten ein Spielende festgelegt, dass sich in einer angehmen Spieldauer erreichen lässt. Wer schon mal mit Kindern oder Großeltern eine nicht enden wollende Partie Mensch ärgere Dich nicht abbrach, weiß wovon ich rede. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Geselligkeit, die bei diesem Spiel entsteht. Bis zu sieben (auch zu acht, wenn Kali doch von einem Spieler geführt wird) spielen Runde für Runde größtenteils gleichzeitig, versuchen die Mitspieler einzuschätzen, hoffen, dass Sie ohne Minuspunkte davon kommen und freuen sich, wenn sie jemand anderes bekommt. Dazu kommen ein optisch ansprechender Spielplan und Spielfiguren, die wunderbar handlich für eine flotte Spielweise gefertigt sind. Kalimambo ist rund um gelungen und wird sicherlich für viele kleine und große Hobbyforscher, die neue Referenz des Ärger - und Laufspiels darstellen. Ein hoher Glücksfaktor und eine gewisse Unplanbarkeit darf bei so einer Art Spiel einen natürlich nicht überraschen.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Verlag: 
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
3 - 7
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
8
Spieldauer (Minuten): 
20 - 30
Jahrgang: 
2011
Spielkategorisierung
Spielethema: 
Spielegattung: 
Mehr zum Spiel
Brettspiele-Newsletter von Reich der Spiele abonnieren