Lauras Ferienspiele

eine Spielerezension von Marina Roemer - 31.07.2007
  Spiel bewerten Spiel kaufen kommentieren
Lauras Ferienspiele von Amigo Spiele

Laura, Tommy und ihre Eltern machen Ferien, leider gibt es nicht immer schönes Wetter. „Können wir was spielen?“, fragt Tommy. Gut, dass Laura ihre Ferienspiele eingepackt hat. Das ist eine Sammlung von Würfel- und Kartenspielen für die Beschäftigungen in den Ferien.

Die Spielesammlung enthält 14 verschiedene Würfelspiele für einen bis fünf Würfel und elf Kartenspiele mit 52 Karten und mit 32 Karten. Reihum geht es immer mit dem linken Nachbarn des letzten Spielers weiter. Bei einem Teil der beschriebenen Spiele werden Schreibpapier und Stifte benötigt. Für die meisten Spiele kann der beiliegende Spielblock benutzt werden. Die Spielkarten beinhalten: Laura, Papa, Mama, Tommy, 10, 9, 8, 7, 6, 5, 4, 3, 2. Trumpf ist die Farbe, die alle anderen Farben sticht. In einem Stich liegt je eine Karte von jedem Spieler, die Karten werden in die Tischmitte ausgespielt. Der Spieler, der die höchste Karte in den Stich gegeben hat, gewinnt den Stich und spielt die erste Karte für den nächsten Stich aus.Am Anfang der Spielanleitung gibt es einige allgemeine Regeln die für alle Spiele gelten, wie zum Beispiel: Bei den Würfelspielen wird immer mit dem Würfelbecher gewürfelt oder es wird immer reihum im Uhrzeigersinn gespielt …

Mit dieser Spielesammlung kann man altbekannte Spiel wie zum Beispiel Kniffel oder Mau Mau spielen, aber auch das Spiel „Die 101 gewinnt“: Dabei darf jeder Spieler so oft hintereinander würfeln, wie er möchte. Es gilt so schnell wie möglich 101 Punkte oder mehr zu würfeln. Allerdings darf man keine Eins würfeln, sonst kann der Spieler sich die Augenzahl nicht anschreiben lassen und der nächste ist dran. Der Spieler muss also frühzeitig aufhören zu würfen.

„Der Beschütz-mich-Hund“ ist ein Kartenspiel, in dem es gilt, alle eigenen Karten loszuwerden. Zunächst werden alle Karten gemischt und verteilt. Wer an der Reihe ist, muss zwei Karten ablegen. Der erste Spieler, der eine Laurakarte hat, legte diese in die Mitte und darauf eine weitere Karte seiner Wahl. Der nächste Spieler muss nun die obere Karte bedienen und eine gleichartige Karte legen, anschließend legt er noch eine Karte seiner Wahl. Kann ein Spieler die oberste Karte nicht bedienen, muss er sie an sich nehmen und eine andere Karte legen. Wer als letztes noch Karten auf der Hand hat ist der Verlierer.

„Doppelte Sophie“ wird mit drei Würfeln gespielt. Hier werden die gewürfelten Augenzahlen addiert, doch die Sechser werden abgezogen. Wer an der Reihe ist, würfelt also mit allen drei Würfeln und schreibt sich die Augenzahl auf. Erreicht ein Spieler auf dem Spielezettel die Summe 66 (bei mehr als vier Spielern 88) oder mehr, muss er ausscheiden. Wer als letzter übrig bleibt gewinnt.

Die Spiele sind immer mit einer Altersangabe und Spieleranzahl versehen.
Diese Spielesammlung ist sehr ansprechend gestaltet und macht immer wieder Lust, neue Dinge auszuprobieren, nicht zuletzt auch durch die vielseitige Spielanleitung. Sie eignet sich für eine große Altersspanne und ist schnell in der Tasche oder im Koffer verstaut, außerdem ist sie mit vielen Spielen spielbar.Grundrechnen, Merkfähigkeit, Kombination und taktisches Verständnis werden trotz des einfachen Regelwerks auf spielerische Art gefördert.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Verlag: 
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
2
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
5
Spieldauer (Minuten): 
30
Jahrgang: 
2007
Spielkategorisierung
Spielefamilie: 
Spielethema: 
Mehr zum Spiel
Brettspiele-Newsletter von Reich der Spiele abonnieren