Loch Ness

eine Spielerezension von Heike und Andreas Bolle - 14.05.2011
  Spiel bewerten Spiel kaufen kommentieren
Loch Ness von Reich der Spiele

Einige verschrobene Fotographen schleichen am Ufer von Loch Ness entlang. Immer wieder richten sie ihre Kameras auf die Wasseroberfläche, denn es gibt Gerüchte, dass das weltberühmte Ungeheuer von Loch Ness in letzter Zeit gesehen worden ist. Aber wo wird Nessie das nächste Mal auftauchen?

Die Spieler übernehmen bei diesem Brettspiel die Rolle der Fotographen. Jeder Spieler erhält drei Kameras und einen Stapel mit Zugkarten mit den Werten von 1 bis 5. Der Spielplan stellt den See dar. Am Ufer sind Spielfelder für die Kameras eingezeichnet und auf dem Loch Ness Felder für die Nessie-Figur. Zu Beginn einer Runde legt jeder Spieler eine Zugkarte verdeckt vor sich ab. Die Summe dieser Zugkarten bestimmt, wo Nessie auftauchen wird. Die Spieler stellen nun reihum ihre Kameras da am Seeufer auf, wo sie das nächste Auftauchen von Nessie vermuten. Da sie nicht wissen, welche Zugkarten die Mitspieler ausgespielt haben, können sie die Stelle nur schätzen. Erst wenn alle Spieler ihre Kameras gesetzt haben, werden die Zugkarten aufgedeckt und Nessie wird weitergesetzt. Wer eine Kamera in der Nähe des Feldes stehen hat, auf das die Nessie-Figur gesetzt wird, bekommt dafür Punkte. Die Punkte werden mit Hilfe von kleinen Spielfiguren am Spielfeldrand gezählt. Wer seine Kamera direkt vor dem Feld stehen hat, auf dem Nessie auftaucht, erhält dafür zusätzlich Fotos, für die es am Ende einer Partie Loch Ness Punkte gibt. Wenn Nessie etwa fünfmal seine Bahn im See geschwommen ist, ist das Brettspiel zu Ende.

Zu Beginn einer Runde können die Spieler eine Figur auf ein Aktionsfeld setzten und dadurch die Regeln ein bisschen zu ihren Gunsten verändern. So kann man zum Beispiel eine zusätzliche Kamera bekommen oder man darf unter die Karte eines Mitspielers gucken oder Nessie nach ihrem Auftauchen noch ein Feld weitersetzen. Die Spielanleitung schlägt außerdem noch zwei Varianten für Loch Ness vor.

Bei diesem Brettspiel muss man abschätzen können, wie weit die Nessie-Figur gezogen wird. Dabei kann man mathematisch überlegen oder sich auf seine Intuition verlassen, spannend bleibt der Moment, in dem die Karten aufgedeckt werden, auf jeden Fall. Spaß macht auch das humorvoll gestaltete Spielmaterial von Loch Ness, besonders die witzig gezeichneten Spielkarten. Für das Brettspiel Loch Ness muss man sich einige Regeln merken, aber sie sind in der Spielanleitung ausführlich und übersichtlich erklärt. Wenn man Loch Ness schon ein paar Mal gespielt hat, macht es noch mehr Spaß als zu Anfang. Für das Spiel zu zweit gibt es Sonderregeln. Damit lässt es sich zu zweit genauso gut spielen wie in einer größeren Runde. Loch Ness ist ein spannendes Familienspiel mit einer neuen Spielidee und einer witzigen Aufmachung.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Spieleautor: 
Grafik: 
Spielerzahl: 
2 - 5
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
8
Spieldauer (Minuten): 
45
Jahrgang: 
2010
Spielkategorisierung
Mehr zum Spiel
Brettspiele-Newsletter von Reich der Spiele abonnieren