Pick A Dilly

eine Spielerezension von Johannes Halbig - 31.10.2005
  Spiel bewerten Spiel kaufen kommentieren
Pick A Dilly von Reich der Spiele

Im Hühnerstall ist was los, nicht unbedingt wenn die Oma mit dem Motorrad ..., aber auf jeden Fall wenn der Bauer mit dem Futter kommt. Je mehr Futter, desto mehr Eier – eine einfache Gleichung oder?

Entsprechend besteht jede Runde in diesem Spiel aus zwei Aktionen, nämlich „Füttern“ und „Eier legen“.Der Fütterungsprozess wird über eine Futterscheibe gesteuert. Auf dieser Scheibe stellt jeder Spieler geheim ein, wen er füttern will. Man kann entweder das eigene Huhn, das Huhn eines Mitspielers oder den Hahn füttern. Nachdem alle Scheiben anschließend aufgedeckt sind, entscheidet sich, welche Henne wie viele Eier legt. Wird eine Henne überhaupt nicht gefüttert, legt sie vor Aufregung ein Ei, wird sie dagegen von nur einem Spieler gefüttert, legt sie gar kein Ei. Wird eine Henne von zwei Spielern gefüttert legt sie zwei Eier, wird sie von drei oder mehr Spielern gefüttert, legt sie sogar drei Eier. Am Ende des Zuges darf der Hahn noch innerhalb seines „Harems“ wandern. So viele Spieler wie den Hahn gefüttert haben, so viele Hennen wandert er weiter. Die Henne, bei der der Hahn am Ende steht, legt vor Aufregung gleich noch ein Ei.Das Spiel endet, sobald eine Henne mindestens zwölf Eier gelegt hat. Sieger ist natürlich der Spieler, dessen Henne die meisten Eier gelegt hat.

Pick A Dilly ist ein witziges, schnelles Bluffspiel, bei dem die Spieler mit dem berühmt-berüchtigten Pokerface im Vorteil sind. Die Frage, wer wohl wen füttert, und das Umdrehen der Plättchen sorgen immer wieder für spannende Momente im Spiel. Mit drei Spielern ist der Spielspaß etwas eingeschränkt, je mehr mitspielen, desto besser.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Verlag: 
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
3 - 7
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
7
Spieldauer (Minuten): 
15
Jahrgang: 
2005
Spielkategorisierung
Spielethema: 
Mehr zum Spiel
Brettspiele-Newsletter von Reich der Spiele abonnieren