Privacy 2

eine Spielerezension von Armando Schmidt - 18.03.2009
  Spiel bewerten Spiel kaufen kommentieren
Privacy 2 von Reich der Spiele

Bei Privacy geht es um höchst unangenehme, peinliche, teilweise sogar brisante Fragen, auf welche die Spieler auch immer möglichst ehrlich antworten sollten. Dadurch wird das Spiel äußerst reizvoll und auch am interessantesten. Die Frage, ob man seine Wäsche selber wäscht, ist dabei noch vergleichsweise harmlos. Interessanter wird es beim Abklären, ob man beim Duschen pinkelt. Richtig zur Sache geht es jedoch bei den intimeren Fragen, wie zum Beispiel, ob man schon einmal Sex zu dritt hatte oder ob man schon einmal dafür bezahlt hat.
 
Glücklicherweise können die Spieler immer anonym auf die Fragen antworten. Dabei legt man für die “Ja“ - Antworten heimlich ein orangefarbiges und für die “Nein“ - Antworten ein schwarzes Holzklötzchen in einen Stoffbeutel. Diese Vorgehensweise ist auch gut so, denn nach Leeren des Stoffbeutels sind Überraschungen bei den Antworten garantiert. Man ist auf das Umfrageergebnis gespannt! Die entsetzten Blicke und die anfängliche Sprachlosigkeit weichen recht schnell den Spekulationen und Diskussionen, wer denn nun welche Antworten gegeben hat. Wenn man seine Privatsphäre wahren will, sollte man hier natürlich äußerst standhaft bleiben, sich immer schön bedeckt halten und sich stattdessen gründlich an den regen Mutmaßungen beteiligen. Alles bleibt anonym, und je mehr Mitspieler, desto besser. Ab sechs Mitspielern wird die Sache interessant, bei sieben und mehr Mitspielern geht es so richtig zur Sache. So bereitet das Spiel eine Menge Spaß, ohne dass dadurch jemand diffamiert wird.
 
Um die jeweilige Fragerunde zu werten, hat sich jeder Spieler vor dem Leeren des Stoffbeutels im Geheimen auf die mögliche Anzahl der “Ja“ - Antworten festgelegt. Dieser Wert wird nun mit den tatsächlich abgegbenen Holzklötzchen verglichen. Jeder, der die genaue Anzahl geschätzt hat, zieht seine Spielfigur auf der Zählleiste drei Felder vor. Wer sich um einen Wert nach oben oder unten verschätzt hat, darf seine Spielfigur immerhin noch ein Feld weiterziehen. Das Spiel endet, wenn ein Spieler als Erstes mit seiner Spielfigur das Zielfeld erreicht.
 
Als im Jahr 2004 Privacy erschienen ist, war das Spiel relativ schnell ausverkauft und erlangte auch innerhalb kürzester Zeit einen gewissen Kultstatus. Nun ist Privacy 2 erschienen, und was hat sich denn nun im Vergleich zum ersten Teil geändert? Im Prinzip gar nichts! Der Spielablauf, das Material, die gesamte Aufmachung ist identisch geblieben. Lediglich ein Teil der Fragen wurde neu gestaltet, dazu gesellen sich aber auch wieder altbekannte Fragen aus dem ersten Teil. Das Spielmaterial gibt auch in dieser neueren Auflage keinen Grund zur Beanstandung und auch die Spielanleitung lässt keine Fragen offen, was bei dem sehr einfachen Spielablauf auch keine wirkliche Kunst ist.
 
Aufgrund der Brisanz einiger Fragen ist die Altersempfehlung des Herstellers “ab 16“ wirklich sinnvoll. Und ganz klar, auch dieses Mal ist es wieder wie bei der Erstauflage aus dem Jahr 2004 - das Spiel polarisiert. Die einen lieben es, die anderen hassen es! Einer der Hauptgründe ist die “Sexlastigkeit“ der Fragen. Spieler, welche mit den Themen rund um die schönste Nebensache der Welt gewisse Probleme haben, sollten vielleicht einen kleinen Bogen um das Spiel machen. Leider verpassen sie dadurch auch eine Spieleperle unter den Partyspielen. Aus diesem Grunde empfiehlt es sich, einen Kompromiss zu treffen und die etwas heikleren Fragen von vorneherein auszuschließen, denn das Partyspiel bereitet gerade in den Runden mit vielen Mitspielern eine Menge Spaß. Es ist wirklich sehr gut gelungen und es sorgt für kurzweiliges und lustiges Spielvergnügen.
 
Besitzer der Erstauflage sollten die Frage, ob sie Privay 2 erwerben müssen, mit ihrem Geldbeutel besprechen. Für alle anderen, die gerne diese Spielegattung spielen, kann eine Kaufempfehlung ausgesprochen werden.

Video: 

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Verlag: 
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
5 - 12
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
16
Spieldauer (Minuten): 
45
Jahrgang: 
2008
Spielkategorisierung
Spielefamilie: 
Mehr zum Spiel
Brettspiele-Newsletter von Reich der Spiele abonnieren