San Ta Si

Das Geheimnis der drei Türme

eine Spielerezension von Silke Groth - 31.10.2005
  Spiel bewerten Spiel kaufen kommentieren
San Ta Si von Reich der Spiele

Dali, am Fuße des Himalayas, zur Zeit des neunten Jahrhunderts. Als neues Wahrzeichen der Stadt sollen hier drei Pagodentürme errichtet werden. Zwei Baumeister sollen diese Türme gemeinsam erschaffen und zwar dergestalt, dass beide hierbei ihre eigene künstlerische Handschrift erkennen lassen.

Die Spieler schlüpfen also in die Rolle der Baumeister. Jeder verfügt über jeweils zwölf Metallröhren und drei Holzsäulen in seiner Farbe und zwar in fünf verschiedenen Höhen und Durchmessern. Dies ist das Material, aus dem die drei Türme auf einem dreieckigen Fundament aus Holz mit drei Einlassungen zu bauen sind. Abwechselnd setzen nun die Spieler jeweils eine Röhre ein. Hierbei können sowohl eigene als auch gegnerische Teile verwendet werden. Auf das Fundament ist jedes beliebige Teil platzierbar. Möchten die Spieler jedoch ein Teil auf ein anderes bauen, so sind die Röhren derart einzusetzen, dass sie einander Halt geben. Sie dürfen nicht lose aufeinander gesetzt, sondern müssen ineinander gesteckt werden. Dabei kann es natürlich passieren, dass die Röhren aufgrund ihrer unterschiedlichen Größe andere entweder überdecken, herausragen oder sogar im Inneren verschwinden. Das Spiel endet, sobald alle Röhren verbaut wurden. Sieger ist dann derjenige, der die meisten sichtbaren Röhrenteile seiner Farbe in den Türmen platzieren konnte.

San Ta Si ist ein wunderbares und äußerst originelles Spiel, das vor allem durch seinen großen Wiederspielreiz besticht. Obwohl rein abstrakt und ohne jeglichen Glücksfaktor, läuft jede Partie immer vollkommen anders ab. Es gibt einfach unendlich viele taktische Möglichkeiten und dabei keine eindeutige Gewinnstrategie. Natürlich ist man bestrebt, die Röhren des Gegners schnell zu verbauen, um so möglichst die eigenen außen platzieren zu können. Doch da dies beide Spieler versuchen, muss sehr genau überlegt und abgewogen werden, wo die jeweils nächste Röhre zum Einsatz kommen soll, um den Gegner nicht versehentlich eine perfekte Vorlage zu liefern.

San Ta Si kommt mit wenigen, leicht verständlichen Regeln aus und ist mit einer Spieldauer von zirka 10 Minuten schnell mal zwischendurch gespielt. Das Spielmaterial ist schön und, lässt man es zum Beispiel aufgebaut stehen, an sich schon eine Einladung zum Spielen. Alles in allem ein tolles Spiel, das eigentlich jedem zu empfehlen ist, der abstrakte Spiele nicht generell ablehnt.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Verlag: 
Spieleautor: 
Grafik: 
Spielerzahl: 
2
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
10
Spieldauer (Minuten): 
10
Jahrgang: 
2005
Spielkategorisierung
Auszeichnungen: 
Spielegattung: 
Fotos
San Ta Si von Reich der Spiele
Mehr zum Spiel
Brettspiele-Newsletter von Reich der Spiele abonnieren