Toc Toc Toc!

eine Spielerezension von Mareike Schöbel - 05.03.2010
  Spiel bewerten Spiel kaufen kommentieren
Toc, Toc, Toc von Reich der Spiele

Du willst die wildeste Halloweenparty aller Zeiten feiern. Jede Menge schaurig schöne Partygäste sind eingeladen. Aber wer weiß schon genau, wer am Ende wirklich vor der Türe steht …

Jeder Spieler erhält zwei normale Partygäste, die er offen vor sich ablegt. Dieses sind die ersten Partygäste, die vorbei kommen. Die restlichen Karten werden gemischt und jeder Spieler erhält fünf Karten auf die Hand. Ein Nachziehstapel wird offen ausgelegt und die Party kann beginnen. Der Startspieler wählt eine seiner Handkarten aus und legt sie verdeckt vor einem Mitspieler ab. Er klopft mit "Toc, Toc, Toc" auf den Tisch und kündigt den Partygast an. Der Mitspieler darf jetzt entscheiden, ob er den neuen Partygast herein lässt. Öffnet er die Tür, setzt er ihn zu den anderen Gästen. Trifft er dabei auf ein Kind vor der Tür oder ein Leichentaxi, verlassen ein paar Partygäste fluchtartig die Party. Bleibt dem Gast die Tür verschlossen, muss der Startspieler die Karte aufdecken und den Gast zu seinen Gästen setzten. Anschließend werden die Handkarten wieder auf fünf aufgestockt.

Das Spiel endet, wenn alle Karten ausgespielt wurden, inklusive dem Nachziehstapel. Am Ende bringt jeder geladene Gast einen Punkt und es gibt Sonderpunkt für den Musiker und die Vogelscheuche. Sieger ist der Spieler mit den meisten Punkten.

Toc Toc Toc erinnert im ersten Moment an den Klassiker Schwarzer Peter. Doch hier muss man gut bluffen, um seine unbeliebten Gäste loszuwerden oder dem Mitspieler gar ein Taxi vorbeizuschicken. Andererseits kann man mit Geschick auch Spielkarten zu den eigenen Gästen machen, wenn man die Spieler überzeugt, dass es eine schreckliche Karte ist. Wird aber jede Karte der anderen Spieler ablehnt, macht das Spiel schnell keinen Spaß mehr. Da der Nachziehstapel offen ausliegti ist der Aha-Effekt deutlich kleiner, wenn die ersten Karten ausgespielt wurden. Daher ist es auch spannender mit mehreren Mitspielern zu spielen oder den Stapel umzudrehen, um den Überraschungseffekt zu erhöhen. Es ist insgesamt aber ein lustiges Spiel, wenn sich alle Spieler darauf einlassen, mit schön schaurigen Spielkarten für kurze Spielepartien.

 

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Verlag: 
Spielerzahl: 
3 - 5
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
12
Spieldauer (Minuten): 
15
Jahrgang: 
2009
Spielkategorisierung
Spielethema: 
Spielegattung: 
Mehr zum Spiel
Brettspiele-Newsletter von Reich der Spiele abonnieren