Trivial Pursuit DVD

eine Spielerezension von Armando Schmidt - 31.10.2005
  Spiel bewerten Spiel kaufen kommentieren
Trivial Pursuit DVD von Reich der Spiele

Am eigentlichen Spielkonzept hat sich auch bei dieser neuen Variante von Trivial Pursuit nichts geändert. Wie beim Brettspiel würfelt und zieht man auch hier mit seinem Spielstein, dem so genannten Wissens-Speicher, auf einem realen Spielbrett, um so in den jeweils sechs verschiedenen Frage-Kategorien möglichst schnell die richtigen Antworten zu wissen.

Dieses Mal werden die Fragen aus den Themenbereichen TV, Film, Musik, Lifestyle, Klatsch & Tratsch und Sport & Spiele gestellt und sind daher auch einem eher leichten Schwierigkeitsgrad zuzuordnen. Die Fragen finden sich auf den Fragekarten und teilweise auch auf der beiliegenden DVD. Immer wenn man eine Frage richtig beantwortet hat, darf man noch einmal würfeln und so immer weiterziehen.

Landet man auf einem der besonderen Felder, den so genannten Eckfeldern, kommt die DVD ins Spiel. Ganz im Stil einer echten TV-Show werden nun die Fragen gestellt, beziehungsweise präsentiert. Ob als Audio-Clip, als Video-Clip oder als Puzzle - viele gute Ideen haben auf dem Silberling Platz gefunden. Zugegeben, es macht schon eine Menge Spaß, die DVD-Fragerunden sind wirklich äußerst gelungen. Gerade durch die stilgerechte Aufmachung hat man das Gefühl, selbst interaktiv in einer Show mitzuwirken. Auch der eigentliche Spielablauf leidet nicht unter dem Einsatz der neuen Technik, ganz im Gegenteil. Die DVD-Frage-Runden fügen sich perfekt in das Spielgeschehen ein und verleihen so dem ursprünglichen Spiel noch einen zusätzlichen Kick. Man freut sich regelrecht auf eines der erwähnten Eckfelder zu kommen, um dann mit der Fernbedienung dieDVD-Runde zu starten.

Doch bei so viel Licht gibt es leider oft auch Schatten, und das kann man hier im wörtlichen Sinne feststellen. So ist es gerade bei schattiger Umgebung beziehungsweise bei gemütlicher, gedämpfter Beleuchtung äußerst schwierig, die Augenzahl von dem transparenten Würfel abzulesen. Doch zum Glück sollte sich in jedem gut sortierten Spielerhaushalt ein normaler Würfel als Ersatz auftreiben lassen. Auch die einzelnen Farbtöne der Spielfelder weichen etwas von den Farben auf den Fragekarten und von den Farben auf dem TV-Bildschirm ab. So muss man immer ganz genau oder oft sogar zweimal hinschauen.

Ab der zweiten Spielrunde wiederholen sich bereits einige der DVD-Fragen. Dies, obwohl die DVD nur bei den entscheidenden Eckfeldern zum Einsatz kommt. Viel zu schnell sind da die zirka 150 vorhandenen Fragen auf der DVD durchgespielt. Schade eigentlich, da gerade diese DVD-Fragerunden dem Spiel schon einen gewissen Reiz geben. Ob da nicht noch mehr Fragen auf die DVD gepasst hätten? Gut ist, dass das ganze Spiel mit dem klassischem Standard-Spiel identisch ist. So kann man, falls mal kein DVD-Player im Haus ist, beziehungsweise wenn die DVD durch ist, das Spiel auch ganz normal mit den Frage-Karten spielen.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Verlag: 
Spielerzahl: 
2 - 24
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
15
Spieldauer (Minuten): 
90
Jahrgang: 
2005
Spielkategorisierung
Mehr zum Spiel
Brettspiele-Newsletter von Reich der Spiele abonnieren