Ubongo

eine Spielerezension von Michael Weber - 31.10.2005
  Spiel bewerten Spiel kaufen kommentieren
Ubongo von Reich der Spiele

Da ist es wieder, dieses Verlangen, merkwürdig geformte Papp-Plättchen in einen vorgegebenen Bereich zu quetschen. Pentominos sagt man zu den Plättchen, obwohl diese hier nicht alle "pento" sind. Aber egal. Wichtiger ist der Spielspaß. Kaum hat jeder Spieler eine der Aufgabenkärtchen vor sich, wird gewürfelt und die Sanduhr umgedreht. Ab geht das Wett-Puzzeln.

Der Würfel gibt an, welche Teile zum Lösen der Aufgabe benutzt werden dürfen. Das kann die Sache subjektiv gefühlt vereinfachen oder erschweren. Allein schnell die richtigen Teile zu finden, kann eine Herausforderung sein. Hat man dann hoffentlich recht schnell alle Plättchen passend platziert, heißt es "Ubongo" und weiter geht es zum zweiten Teil des Spiels. Der erste Spieler, der die Aufgabe lösen konnte, darf mit seiner Spielfigur bis zu drei Reihen weit auf dem kleinen Zusatzspielplan die Position wechseln, die nächsten Spieler jeweils eine Reihe weniger. Dort darf man innerhalb der in der Sanduhr rinnenden Zeit die ersten zwei Edelsteine der Reihe nehmen. Wer entweder das Puzzle nicht geschafft hat oder zu langsam beim Zugreifen war, geht völlig berechtigt leer aus. Denn kein Preis ohne Fleiß.

Doch wozu das alles? Ganz klar, wer nach neun Runden die meisten Edelsteine in einer beliebigen Farbe sammeln konnte, gewinnt. Es kommt also auch noch darauf an, die richtigen Edelsteine zu nehmen. Das lässt ein wenig Spielraum für taktische Ideen. Doch die Zeit rinnt mitunter schneller als man es wahr haben möchte.

Es ist schon zum Schmunzeln, wenn gestandene Spieler das Spiel erst skeptisch beäugen und dann ebenso wie die so genannten Gelegenheitsspieler immer mehr Spaß daran finden. Sicher ist ein Zeitpuzzeln nicht jedermanns Sache, doch Ubongo macht überraschend viel Spaß. Da auch noch genügend Aufgaben in verschiedenen Kombinationen zu bewältigen sind, gibt es kaum Lerneffekte und schon gar keine Ermüdungserscheinungen. Ubongo ist ein leicht zu erlernendes, schnell gespieltes und forderndes Spiel für alle Spielergruppen. Und selten hat allen diesen Gruppen ein Spiel gleichermaßen so viel Spaß gemacht.

 

Spieleinfo

Verlagsangaben
Verlag: 
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
2 - 4
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
8
Spieldauer (Minuten): 
30
Jahrgang: 
2005
Spielkategorisierung
Fotos
Ubongo von Reich der Spiele
Mehr zum Spiel
Brettspiele-Newsletter von Reich der Spiele abonnieren