Unikato

eine Spielerezension von Michael Weber - 13.04.2009
  Spiel bewerten Spiel kaufen kommentieren
Unikato von Huch and friends

Unikato enthält Plättchen, die richtig aneinandergelegt werden müssen. Wer dabei taktisch geschickt vorgeht, kann Doppelzüge spielen und schneller sein letztes Plättchen legen - und gewinnen.

Die 81 stabilen Plättchen sind allesamt Unikate. Jeweils ein Quadrat, ein Kreis, ein Kreuz in groß, mittel und klein in den Farben Orange, Blau, Lila sind auf weißem, grauem oder schwarzem Grund zu sehen. Von diesen Plättchen erhält jeder Spieler zehn Stück, die er auf eine Ablagebank stellt. Drei weitere Plättchen bilden die Nachzieh-Auslage, der Rest wandert in einen Beutel. Ein Plättchen davon wird das Startplättchen.

Wer an der Reihe ist, legt entweder ein Plättchen passend an, tauscht eins mit der Auslage oder legt einss in die Auslage und zieht ein neues aus dem Beutel. Beim Anlegen ist zu beachten, dass das Plättchen so platziert werden muss, das es mit jedem direkt angrenzenden anderen Plättchen in drei Eigenschaften (Form, Größe, Farbe, Hintergrund) übereinstimmt, sich also nur in einer unterscheidet. Anschließend wird nachgezogen. Die Kür des Spiels besteht jedoch darin, Plättchen so anzulegen, dass sie an mehrere Plättchen zugleich passend angrenzen. Dann darf der jeweilige Spieler ein weiteres Plättchen legen und zieht nur eins nach. Nur so kommt man zum Sieg, der durch das Legen des letzten Plättchens erreicht wird. Da bei wird jeder so gemachte Doppelzug schnell zum Vorsprung, den auch die Mitspieler haben schwer zu arbeiten, um ihre Plättchen loszuwerden.

Das Spiel ist anfangs simpel und wird im Laufe der Partie zur Denkaufgabe. Auch wenn man sich selbst Vorlagen bauen kann, was besonders im Spiel zu zweit zum Tragen kommt, ist immer mit den Mitspielern zu rechnen. Schneller, als einem lieb ist, durchkreuzen diese die eigenen Vorüberlegungen und machen selbst Doppelzüge.

Zugleich muss der Blick für Formen, Größen und Farben vorhanden sein. In unseren Testrunden kam es häufiger vor, dass Spieler sich erst mühsam in die Vorgabe einarbeiten mussten, dass die angrenzenden Plättchen sich nur in einer Eigenschaft unterscheiden dürfen. Das ist nicht jedermanns Sache. Auch wenn dadurch die recht breite Zielgruppe etwas eingeschränkt wird, ist allen anderen Spielern eine Testrunde zu empfehlen. Spaß macht Unikato jedenfalls, obwohl die notwendige Aufmerksamkeit wenig Leichtes an sich hat.

Das Material der Ablagebänke ist allerdings eine herbe Enttäuschung. Diese sind aus äußerst dünnen Kunststoff und müssen vor dem ersten Spiel voneinander getrennt werden. Selbst bei sehr vorsichtigem Vorgehen reißt der Kunststoff dabei schnell. Das haben andere Verlage mit ihren Spielen, erinnert sei hier an die Ablagebanken von Scrabbel, viel besser hinbekommen.


 

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Grafik: 
Spielerzahl: 
2 - 4
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
8
Spieldauer (Minuten): 
20
Jahrgang: 
2009
Spielkategorisierung
Spielethema: 
Spielegattung: 
Mehr zum Spiel
Brettspiele-Newsletter von Reich der Spiele abonnieren