Wizard extreme

eine Spielerezension von Michael Weber - 19.12.2010
  Spiel bewerten Spiel kaufen kommentieren
Wizard extreme von Reich der Spiele

Es ist schon ein Kreuz mit den Spielen. Eines der besten Kartenspiele, das ich kenne, verkauft sich relativ schlecht. Warum, das weiß keiner so genau. Der Mechanismus kann es nicht sein. Denn Stiche in Anzahl und Farbe vorherzusagen, ist eine richtig coole Aufgabe, die gar nicht so einfach ist. Und wenn es im Spielverlauf anders kommt, als geahnt, dann wird es teuer. Minuspunkte drohen. Ein richtig großartiges Spiel. Es handelt sich um Die sieben Siegel.

Natürlich gibt es auch andere Spiele wie Wizard, bei denen man die Anzahl der Stiche vorhersagen muss. Aber so fies, dass Anzahl und Farbe stimmen müssen, das gab es nicht. Zwei Anläufe hat Amigo Spiele versucht, das Spiel zu pushen. Es lief, aber für den Verlag zu träge. Die „Billigvariante“ in der Minischachtel kaum besser. Und doch glaubten die Macher weiter an den Erfolg von Die sieben Siegel.

Nun startet der dritte Versuch, dieses grandiose Spiel großflächig unter die Leute zu bringen. Und siehe da: Es funktioniert. Warum? Weil es nun Wizard Extreme heißt und vom Namen des älteren Bruders profitiert. Scheinbar wurden so vom gleichen Spiel unter anderem Namen in den ersten Wochen fast mehr verkauft als von Die sieben Siegel in beiden Ausgaben zusammen. Ausdrücke wie „Was der Bauer nicht kennt …“ und „Perlen vor die Säue“ bekommen so eine ganz merkwürdige Bedeutung.

Geändert hat sich nichts. Jedenfalls fast. Es steht sogar deutlich auf der Schachtel, dass Wizard Extreme weniger Wizard als Die sieben Siegel ist. Und doch wird es verkauft. Mir ist es recht, denn so lernen noch mehr Menschen das tolle Spiel kennen. Danke an den Verlag für das Durchhaltevermögen. Und doch stört mich etwas. Die magisch angehauchte Grafik ist zwar bunt und schön, für den Zweck des Spiels aber nur bedingt gut zu gebrauchen. Die Übersicht geht im Vergleich zum Original doch etwas verloren. Ansonsten bleibt alles gleich. Und der fiese Saboteur heißt hier eben Schwarzmagier. Was soll’s. Dann bleibt das Spiel dem Handel und damit den Spielern eben als Wizard Extreme erhalten. Und das ist ausgesprochen gut so.

 

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Verlag: 
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
3 - 5
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
10
Spieldauer (Minuten): 
45
Jahrgang: 
2010
Spielkategorisierung
Spielefamilie: 
Spielethema: 
Spielegattung: 
Mehr zum Spiel
Brettspiele-Newsletter von Reich der Spiele abonnieren