Klasse trotz Wirtschaftskrise

Bericht zur Spiel '09 in Essen

ein spielerischer Artikel von admin - 25.10.2009
Essen 2009 - Die Spiel bleibt erfolgreich von Reich der Spiele

Die ganze Welt redet von der Wirtschaftskrise. Wirklich die ganze? Nein! Denn der Spielebranche geht es gut. Zwar ist der Umsatz mit zum Warensegment zählenden Puzzeln zurückgegangen, aber dank eines Umsatzwachstums bei den Kinderspielen von zehn Prozent bleiben die großen in der Fachgruppe Spiel zusammengeschlossenen Spielehersteller wirtschaftlich insgesamt stabil. Mit einem Umsatzplus von einen Prozent stellt die Branche nach wie vor die stärkste Warengruppe bei den Spielwaren. Das sind Angaben, die die Fachgruppe Spiel zu den 27. Internationalen Spieltagen in Essen, der Spiel '09, veröffentlichte.

Allerdings muss man genauer hinsehen. So gehört jetzt der Spiele-Umsatz des Spielwarenriesen Lego dazu, der eine Reihe von Kinderspielen veröffentlicht hat. Zudem sind mit Dominion von Hans im Glück und Das magische Labyrinth von Drei Magier Verlag beide Spiele des Jahres mit Schmidt Spiele bei einem der ganz großen Vertriebe im Angebot. Von daher ist trotz der guten Zahlen Vorsicht geboten, zumal sich hartnäckig Gerüchte um zwei Marken halten, die von einer Pleite bedroht seien.

Fast schon selbstverständlich wurde vom Veranstalter der Spiel, dem Friedhelm Merz Verlag, wieder ein Rekord vermeldet. Mit insgesamt 763 Ausstellern aus 31 Ländern zeigten so viele Hersteller wie nie ihre Neuheiten in Essen. Dabei liegt der Anteil ausländischer Verlage inzwischen mit 44 Prozent fast bei der Hälfte der Aussteller. Und das macht sich auch spielerisch bemerkbar. Völlig unverständlich fehlten jedoch zwei Platzhirsche der letzten Jahre. Branchenriese Hasbro verzichtete auf seinen gewohnten großen Stand und Games Workshop, absoluter Branchenprimus bei Tabletopspielen, war ebenfalls nicht dabei. Auffällig war zudem, dass unter den kleinen und mittleren ausländischen und deutschen Verlagen eine Vertriebskonzentration stattfindet. So ist der Heidelberger Spieleverlag inzwischen Lieferant von einer großen Zahl von Spielen anderer Verlage und auch Pegasus Spiele bemüht sich, hier neue Partner mit ins Angebot aufzunehmen. Hutter Trade, der Vertrieb von Huch and friends, hat nach wie vor eine Reihe von Verlagen unter Vertrag und Asmodee liefert eine große Anzahl französischsprachiger Verlage in den Handel. Offiziell unklar ist dagegen noch, wer ab Januar die Spiele von Adlung vertreiben wird.

Bei dieser Ausgangslage zog es vom 22. bis 25. Oktober 2009 152.000 Besucherinnen und Besucher in die Messehallen. Wieder einmal ein Rekord für die Spiel. Und zu sehen und vor allem spielen gab es einiges. Dabei fiel auf, dass es keine nennenswerten neuen Tendenzen gab. Typische Themen wie Mittelalter, Städte, Inseln, Piraten, Western und Fantasy auf der einen Seite und gefühlt etwas weniger Lizenzthemen auf der anderen Seite sowie wenig Innovatives steckte in den rund 600 Neuheiten. Das heißt aber noch lange nicht, dass es keine guten Spiele gab. Im Gegenteil: Es scheint diesen Herbst eine ganze Reihe von vielversprechenden Titeln zu geben, von denen mehr als nur eine Hand voll Kinder, Familien oder Freaks begeistern können.

Bei den Kinderspielen gibt es äußerst Interessantes mit Wo war's von Ravensburger, Kleine Magier von Haba, dem Dunkelspiel Vampire der Nacht vom Drei Magier Verlag, Razzo Raketo von Selecta Spielzeug, Klaus entdeckt die Jahreszeiten von Huch and friends, Nelly von Queen Games und natürlich Zicke Zacke Igelkacke von Zoch. Der Kleinverlag Edition Siebenschläfer wartet mit Määäh und Schnuffi-Wuff gleich mit zwei liebevoll gestalteten Neuheiten auf und IQ Spiele bietet wieder neue Lernspiele.

Familien können sich an Albion und Atlantis von Amigo Spiele, Donna Leon: Gefährliches Spiel von Ravensburger (dem Spiel zu den Romanen um Comissario Brunetti), Die Tore der Welt von Kosmos (zum Roman von Ken Follett), Pony Express von Fun Forge, Tobago von Zoch, das Legespiel Cir'Kis von Winning Moves oder auch Dixit von Asmodee halten.

Partyspiele gab es wieder etwas versteckt bei vielen Verlagen. Neben der Jubiläumsausgabe von Activity bei Piatnik gab es unter anderem Let's Party von Piatnik, Aargh! Tect von Heidelberger Spieleverlag und Toc Toc Toc von Asmodee zu sehen.

Die Freunde von Zwei-Personen-Spiele, vor allem von denen mit abstrakten Themen, kommen wieder voll auf ihre Kosten. Neben den beiden wunderschönen Spielen TWRS von Emma Games und ShenShi von LudoArt gab es unter anderem die bereits ausgezeichneten Avalam von Art Of Games und Day & Night von Mystics sowie Kingpin von Kuznia Games, Dungeon Twister 2 von Ludically, Schwarze Löcher von Gerhards Spiel & Design und Kamisado von Huch and friends.

Die Freunde anspruchsvoller Spiele werden dieses Jahr alle Spiele voll zu probieren haben. Es gibt eine große Zahl äußerst vielversprechender Spiele, zu denen unter anderem gehören: Vasco di Gama von What's your Game, Hansa Teutonica von Argentum, Egizia von Hans im Glück, Magister Navis (Endeavor) von Lookout Games, Vor den Toren von Lyoang von Hall Games, Carson City von QWG, Opera von The Game Master/Huch and friends, Funkenschlag - Fabrikmanager von 2F-Spiele und Macao von alea Spiele. Ein absoluter Hit für Freunde von Der Herr der Ringe scheint das reichhaltig ausgestattete Kosmos-Spiel Abenteuer in Mittelerde zu sein.

Neu aufgelegt im alten oder neuen Gewand mit Verbesserungen sind unter anderem Alcazar (Big Boss) von Kosmos, San Francisco Cable Car (Metro) von Queen Games, Sitting Ducks deluxe von Amigo Spiele, Campanile von DDD, Ra von Rio Grande Games/Abacusspiele, Tinners Trail von JKLM, Steel Driver von Pegasus Spiele und Jungle Speed von Asmodee. Zu der Neuauflage von Bamboleo bei Zoch bietet Firmenchef Klaus Zoch in seinem Kleinverlag Chili Spiele eine Erweiterung an: Bei Wagemut handelt es sich um eine Holzwippe, mit der der Gewinner bei Bamboleo ermittelt wird.

Erweiterungen und neue Spiele für eine Reihe gab es auch bei sehr vielen anderen Verlagen: Ob die eigenständigen Granada bei Queen Games, Mr. Jack in New York bei Hurricane und Cardcassonne bei Hans im Glück oder White Moon für Ghost Stories bei Repos, die beiden Pläne Brasilien, Spanien und Portugal für Funkenschlag bei 2F-Spiele, Valdora extra von Abacusspiele, Frauenpower und Verflucht für Small World von Days Of Wonder, Dominion Seaside von Hans im Glück oder Agricola - Die Moorbauern bei Lookout Games.

Zu guter Letzt gab es wieder jede Menge Neuigkeiten für Fantasy- und Rollenspielfreunde. Dungeon Lords von Czech Game Edition und Die Insel der steinernden Wächter von Elfenherz gehören ebenso dazu wie die neuen Rollenspiele John Sinclair und Pathfinder von Ulisses oder die neuen Bände für Das Schwarze Auge von Ulisses, Cthulhu und Shadowrun von Pegasus Spiele, Traveller von 13 Mann und das Rollenspiele Wahrhammer von Feder und Schwert.

Nach Japan und Korea richtet der Veranstalter diesmal einen Schwerpunktstand für Taiwan ein. Dabei scheint das Interesse der großen deutschen Verlage eine Rolle zu spielen, in Fernost, vor allem in China, zukünftig neue Absatzmärkte zu erschließen. Denn klar ist, dass die guten Zahlen nur mit einem andauernden Erfolg deutscher Spiele im Ausland zu halten sind.

Wie gut der vielversprechende Jahrgang 2009 wirklich ist, muss sich erst herausstellen. Reich der Spiele wird die kommenden Monate nutzen, um einen nicht gerade kleinen Teil der Spiele ausgiebig zu testen und zu rezensieren. Das verkürzt die Wartezeit auf die Spiel '10, die im kommenden Jahr wiederum in Essen, dann in der Kulturhauptstadt 2010 stattfindet. 

 

Zu unserem Fotoalbum mit über 300 Bildern zur Spiel '09 in acht Alben:
[asset|aid=21134|format=asset-teaser|formatter=imagecache|title=Spiel '09 - Fotoalbum|width=200|height=133|align=none]

 

Brettspiele-Newsletter von Reich der Spiele abonnieren