Spielgefühl: Codenames

„Irland: 2“ = Schaf + Kobold. Noch Fragen?

ein spielerischer Artikel von Hendrik Breuer - 15.12.2015
Codenames - Foto von Heidelberger Spieleverlag

Partyspiele haben es in Vielspielerkreisen nie leicht. Zu chaotisch, zu glückslastig, zu albern, denkt sich der gestrenge Spiele-Freak und greift lieber zu AquaSphere oder La Granja. Wenn dann trotz dieser Vorbehalte eine Neuheit wie Codenames auf Platz acht der Spiel-2015-Scoutwertung der Fachzeitschrift Fairplay landet, sollte man sich das Spiel durchaus einmal ansehen.

Codenames: Zwei Teams spielen gegeneinander

Zwei Teams spielen also gegeneinander und es liegen 25 Karten in einem 5x5er-Raster aus. Auf jeder Karte steht ein Begriff („Gras“, „Lotterie“, „Berlin“), von denen jedes Team acht bzw. neun erraten muss. Ein Teamleiter kennt die gesuchten Begriffe und darf sie umschreiben, allerdings - und das ist der Clou - nur mit einem Wort und einer Zahl, wobei die Zahl angibt auf wie viele der gesuchten Begriffe das genannte Wort zutrifft.

Selten ist es so einfach, dass mit „Ozean: 3“ die Begriffe „Wal“, „Pinguin“ und „Riff“ beschrieben werden. Meist muss man über Bande denken, sodass sich „Irland: 2“ auf die Wörtchen „Schaf“ und „Kobold“ bezieht. Manchmal wird’s hochkreativ und gaga und „Camouflage: 3“ beschreibt zugleich „Umhang“, „Hirsch“ und „Hai“. Wie und warum das erraten wurde, kann man kaum nacherzählen. Muss man erlebt haben.

Codenames... Ich will mehr davon!

Spielgefühl nach einem Dutzend Partien in drei unterschiedlichen Besetzungen: Mehr, mehr, mehr davon! Allerdings ist Codenames eher ein Spiel für große Gruppen und kein „echtes“ Partyspiel, dafür muss man doch zu konzentriert sein, insbesondere als Teamleiter. (Das könnte auch die Spiele-Freaks wieder versöhnen.) Mit mindestens sechs Spielern (also zwei Dreierteams) wird’s besonders lustig, weil die Rater untereinander diskutieren können. Freue mich schon auf die Weihnachtszeit und Silvester, wenn ich Codenames mit noch mehr Bekannten spielen kann!

Brettspiele-Newsletter von Reich der Spiele abonnieren