Darwinci

ein spielerischer Artikel von Michael Weber - 16.02.2010
Darwinci von LudoArt

Darwinci ist ein sehr eigenwilliges Versteigerungsspiel. Dies lässt sich durch eine Variante noch steigern. Bei der bekommt der Spieler, der ein Plättchen ausgelegt hat, alle Steine, die dort angelegt werden (außer das in der Anleitung genannte eine vom Ersteigerer). Damit sind mehr fremde Steine im Umlauf und man muss beim Bieten abwägen, ob ein Gebot noch sinnvoll ist, da man ja zukünftig weniger Steine zur Verfügung hat.

Diese Variante ist jedoch mit Vorsicht zu genießen. Denn wer zu hoch bietet, katapultiert sich mangels Steine aus dem Spiel und muss hoffen, dass die Mitspieler seine Steine wieder in Umlauf bringen. Ansonsten kann es passieren, dass nach einem zu hohen Gebot so wenig Steine im eigenen Vorrat sind, dass im Extremfall kein einziges Plättchen mehr gewonnen werden kann.

Darwinci von LudoArt
Brettspiele-Newsletter von Reich der Spiele abonnieren