IC-Städtespiel

Das spannende Reisespiel der DB

ein spielerischer Artikel von Roland G. Hülsmann - 07.04.2014
Spielmaterial IC-Städtespiel - Foto von Roland G. Hülsmann

Spielmaterial: Spielplan, Würfel W6, 32 Ereigniskarten, 32 Vorteilskarten, 6 x 19 Stadtkärtchen, 6 Spielfiguren

Kommentar: Der Spielplan zeigt das IC-Netz der Deutschen Bundesbahn von 1982. Jeder Spieler erhält einen Stapel mit (den gleichen!) 19 Städtekarten und stellt seine Spielfigur nach Frankfurt. Jeder mischt seine Karten und zieht 8 (bei 5 und 6 Spielern) bzw. 10 Städtekarten. Es geht darum diese Städte anzufahren. Wer zuerst alle Städte erreicht hat, gewinnt das Spiel. Zieht ein Spieler auf oder über eine seiner Städte, legt er die entsprechende Karte ab. Landet ein Spieler nach seinem Zug auf einem grünen Signal, darf er noch einmal würfeln, landet er bei einem roten, muß er einmal aussetzen. Außerdem gibt es noch Felder für die Ereigniskarten und welche für die Vorteilskarten. Hat ein Spieler vier gleiche oder vier verschiedene Vorteilskarten, darf er eine Stadtkarte ablegen. Die Ereignise (mal positiv, mal negativ) müssen sofort ausgeführt werden. Die letzte muß mit genauer Augenzahl erreicht werden.

Spieleinfo

Kommentare

Guten Tag,

ich wollte hier einmal fragen, ob mir jemand die Anleitung für das Spiel kopieren und mailen kann?

Schöne Grüße!

Peter R.

Brettspiele-Newsletter von Reich der Spiele abonnieren