100 einzigartige Orte

die schon bald verschwinden könnten

eine Spielerezension von Michael Weber - 05.09.2011
  Spiel kaufen kommentieren
100 einzigartige Orte - Foto von HUCH & Friends
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Es geht auf Weltreise. Unterwegs werden alle Kontinente bereist und irgendwann geht es zurück zum Startpunkt. So einfach ist das Konzept bei 100 einzigartige Orte. Dass dabei mit einem Würfel die Zugweite bestimmt wird, mutet fast altertümlich an, wird aber benötigt, um von Karten eine Frage auszuwählen. Denn ein einfacher Wettlauf wäre nun zu simpel gewesen. Ähnlich wie bei Trivial Pursuit gilt es noch, auf jedem Kontinent zwei zu diesem passenden Fragen zu beantworten.

Das ist dann aber wirklich fast schon alles. Klar, man kann sich von Mitspielern helfen lassen oder sie bei ihrer falschen Antwort mit ins Unglück stürzen oder man misst sich mit ihnen in einem Duell. Das alles ist letztlich aber nur Staffage für ein simples Konzept, in dessen Mittelpunkt die Fragen stehen. Die sind zum Teil recht einfach, aber zum Teil durchaus fordernd. Hier kommen Quizspiele-Fans auf ihre Kosten. Schwer sind die Fragen nicht zuletzt auch deshalb, weil bei vielen Karten keine Auswahlmöglichkeiten vorgegeben sind, sondern die Antwort frei gegeben werden muss. Das lässt sogar Raum zu Diskussionen, was durchasu ein "pädagogisch gewollter" Nebeneffekt sein dürfte.

Entscheidend bei diesem Spiel ist die Botschaft. Denn als Brettspiel zum gleichnamigen Buch will es zum Aufrütteln beitragen. Denn die Zusammenhänge von Ökosystemen in fremden Ländern, bedenklichen Nachrichten, Klimawandel, sozialen Problemen und landschaftlicher Vernichtung mit Problemen nicht nur in Industrienationen, sondern aller Menschen werden hier ein Stück weit einleuchtender. Leider fehlt dem Brettspiel hier aber eine informative Beilage, die solche Details besser herausarbeitet und darstellt, als es die Rückseite der sehr kurzen Spielanleitung in drei Absätzen kann. So bleibt 100 einzigartige Orte „nur“ das seichte, aber immerhin unterhaltsame Brettspiel zum Buch „100 einzigartige Orte“. 100 einzigartige Orte, die – so der leider (!) passende Untertitel – schon bald verschwinden könnten. Eine Zukunftsbedrohung, die durch die Frage-Karten im Quizspiel nur unzureichend deutlich wird.
 

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Verlag: 
Spielerzahl: 
2 - 6
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
12
Spieldauer (Minuten): 
60
Jahrgang: 
2011
Spielkategorisierung
Spielegattung: 
Mehr zum Spiel