Activity Codeword

eine Spielerezension von Mareike Schöbel - 04.10.2014
  Spiel kaufen kommentieren
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Activity gibt es in vielen Varianten und ist ein Dauerbrenner in allen Altersklassen. Diesmal kommt der Party-Klassiker von Piatnik in praktischer Reiseversion ohne Spielplan daher. Wie der Titel schon vermuten lässt, geht es darum, ein von der Gruppe erfundenes Codewort mit acht Buchstaben zu knacken, doch zuvor müssen erst Begriffe erraten werden. Also der Reihe nach.

So wird Activity Codeword gespielt

Es werden zunächst zwei gleichstarke Teams gebildet, die sich jeweils ein mit dem ABC bedrucktes Notizblatt schnappen. Auf der Rückseite notieren sie ein acht Buchstaben langes Codewort, welches das gegnerische Team zur Linken erraten muss. Ein Spieler der Startermannschaft zieht eine der Begriffekarten und erwürfelt eine Darstellungsart. Wie aus anderen Versionen bekannt, darf der Spieler alleine oder teils zu Zweit den Begriff zeichnen, erklären oder pantomimisch darstellen. Erraten seine Mitspieler in vorgegebener Zeit das Wort, dürfen sie die gegnerische Mannschaft zur rechten Seite nach einem Buchstaben aus dem Codewort befragen. Sollte der Buchstabe vorkommen wird auch die Häufigkeit auf dem Zettel notiert. Kommt der Buchstabe nicht vor, wird er auf dem Zettel einfach abgestrichen. Die Vorgehensweise erinnert an das bekannte Zeichenpiel „Hangman“.

Wird der Begriff einmal nicht erraten, dürfen die anderen Teams die Chance ergreifen und der Reihe nach versuchen, den Begriff zu erraten. Liegen sie richtig, dürfen sie einen Buchstaben erfragen. Ebenso dürfen sie bei fettgedruckten oder mit Sternchen gekennzeichneten Begriffen mitraten, was dazu führt, dass immer alle Spieler voll dabei sind und nicht nur abwarten müssen bis sie wieder an der Reihe sind. Das gibt dem Spiel eine gute Dynamik.

Sollte es einem Team gelingen, das Codewort zu erraten, darf es seinen Vorschlag, sobald es an der Reihe ist, nennen. Liegt es richtig, gewinnt das Team Actibvity Codeword sofort.

Wie gut ist Activity Codeword?

Auch wenn mitunter knifflige Codewörter entstehen, ist diese Variante des Partyspiels durchaus gelungen und hat seinen eigenen Spielreiz. Es geht eben nicht nur, wie in den anderen Varianten um die reine Begrifferaterei, und genau das macht es spannend. Bei jeder Runde kommt noch die eigene Kreativität ins Spiel. Die kleine Verpackung macht es zusätzlich interessant, da sie mal eben schnell eingesteckt ist. Die Altersangabe könnte ruhig höher sein, oder man sollte es als Familienrunde mit älteren Spielern spielen, da viele Begriffe auf den Karten jüngeren Spielern nicht unbedingt bekannt sind. Ansonsten ist Activity Code eine rundum gelungene Spielidee - nicht nur für die Grundspielfans - und macht richtig Spaß, wenn es mehr als zwei Teams sind. 

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Verlag: 
Spielerzahl: 
4-16
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
12-
Spieldauer (Minuten): 
60
Jahrgang: 
2013
Spielkategorisierung
Spielefamilie: 
Spielethema: 
Spielegattung: 
Mehr zum Spiel