Barbarossa

eine Spielerezension von Beate und Hans Schmidt - 31.12.2006
  Spiel bewerten Spiel kaufen kommentieren
Barbarossa von
Lesezeit: 3 Minuten

Barbarossa von Catan GmbH ist eine Neuauflage des Spiel des Jahres von 1988 und damit eigentlich schon ein Klassiker. Vor dem eigentlichen Spiel hat jeder die Aufgabe, zwei bis drei (je nach Spielerzahl) Gegenstände oder Lebewesen zu kneten - irgendetwas, es gibt keinerlei Vorgaben. Als Anregung bei Ideenmangel ist eine Liste möglicher Dinge beigefügt. Im Lauf des Spieles versucht man herauszufinden, was die gekneteten Werke der Mitspieler darstellen sollen.

In seinem Spielzug würfelt man zunächst und schaut, wohin man gelangt. Es gib Felder, auf denen man einen Mitspieler nach einem beliebigen Buchstaben einer seiner Rätsellösungen fragen kann. Und es gibt Felder, auf denen man Edelsteine gewinnt. Diese kann man in zukünftigen Zügen dafür einsetzen, auf das Würfeln zu verzichten und auf ein bestimmtes Feld zu gelangen. Trifft man einen Drachen, freuen sich die Mitspieler, denn sie dürfen alle jeweils ein Feld vorziehen.

Spannend wird es auf dem Fragezeichen-Feld. Jetzt darf gefragt werden. Erlaubt sind nur Fragen, die mit "ja", "eventuell", "nicht eindeutig zu beantworten" oder "nein" beantwortet werden können. Solange keine Frage mit "nein" beantwortet wird, darf weiter geraten oder eben ein Lösungsversuch abgegeben werden. Dafür wird dem betreffenden Spieler ein Zettel mit der vermuteten Lösung zugeschoben, sodass die anderen Spieler auch bei Erfolg des Rätselnden noch weiter raten können.

Auch dem, der erst durch die Fragen eines Mitspielers auf eine (vermeintlich) richtige Fährte kommt, wird geholfen. Jedem Spieler stehen nämlich drei Fluchplättchen zur Verfügung. Wenn man eines davon einsetzt, ist man sofort an der Reihe und kann sich einen Buchstaben sagen lassen oder einen Lösungsversuch unternehmen.

Sowohl der Ratende als auch der "Rätselhersteller" bekommen Punkte. Beim Erraten der Dinge erhält der, der zuerst die Lösung findet fünf Punkte, der Zweite noch drei. Damit man weiß, welches Rätsel schon wie oft gelöst wurde, wird ein Pfeil hinein gesteckt. Der Kneter bekommt dann am die meisten Punkte, wenn die Lösung nicht gleich zu Anfang, aber auch nicht erst gegen Ende des Spieles gefunden wird. Dies ist schon beim Kneten zu berücksichtigen.

Das Spiel endet entweder, wenn ein Spieler mit seinem Stein das Ende der Laufleiste ereicht hat oder schon 13 Lösungen gefunden wurden. Gewonnen hat der Spieler, der es auf der Laufleiste am weitesten nach vorne geschafft hat.

Barbarossa ist trotz seines Alters weiterhin ein sehr schönes Spiel, dass vom Spielspaß und der Originalität her mit aktuellen Spielen auf jeden Fall mithalten kann. Es ist sehr kommunikativ und lustig. Natürlich regiert der Würfel stark mit, wenn man immerzu auf Drachenfeldern landet, kann das schon frustrieren. Andererseits ist durch den Einsatz von Edelsteinen oder Fluchplättchen ein Ausgleich geschaffen. Die Überlegungen möglichst so zu kneten, dass das Rätsel zwar lösbar, aber auch nicht ganz leicht ist, machen Spaß. Und sich dann zu fragen, was der Mitspieler wohl geformt haben könnte? Hat die Sache oder das Lebewesen eventuell mit ihm selbst zu tun? Wie reagiert er auf die Fragen der Mitspieler? Dadurch, dass man die Fragen der Mitspieler verfolgen kann, kommt auch dann keine Langeweile auf, wenn man selbst nicht am Zug ist.

Das Spielmaterial ist hübsch gestaltet, die Anleitung leicht verständlich und vollständig. Die relativ kleine Schachtel ist gut gefüllt (ein Vorteil der Neuauflage bei übervollen Spieleschränken).

Anfangs hat man vielleicht bei zögerlichen Mitspielern etwas Mühe, ihnen ihre Hemmungen vor eigenen "kreativen" Tätigwerden auszureden - bei den allermeisten ist dies nach der ersten Partie aber kein Thema mehr, die Begeisterung für Barbarossa ist dann geweckt. Wer diesen Klassiker noch nicht in seiner Spielesammlung besitzt, sollte ihn sich unbedingt einmal ansehen!

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Verlag: 
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
3 - 4
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
12
Jahrgang: 
2005
Spielkategorisierung
Auszeichnungen: 
Spielefamilie: 
Spielethema: 
Mehr zum Spiel
Brettspiele-Newsletter von Reich der Spiele abonnieren