Bauboom

eine Spielerezension von Bettina Ihnst - 31.05.2016
  Spiel bewerten Spiel kaufen kommentieren
Kinderspiel Bauboom - Foto von Amigo Spiele

Dass Ameisen in der Lage sind, Erstaunliches zu leisten, wie etwa ein Vielfaches ihres eigenen Körpergewichts zu stemmen, ist allgemein bekannt. Im Kinderspiel Bauboom von Arpad Fritsche (Amigo Spiele) zeigen sich die emsigen Insekten besonders pfiffig und errichten getreu dem alten Maurer-Motto "Wem viel einfällt, fällt nix ein!" bunte, beeindruckende und solide Ameisenhügel. Außerdem haben sie sich hinsichtlich ihres Arbeitsrechtes offenbar gut informiert, denn sie tragen Helme und Sicherheitskleidung. Und beim Transport ihres Baumaterials lassen sie sich sogar von zwei bis vier Spielern ab 5 Jahren helfen.

Worum geht es im Kinderspiel Bauboom?

Die Spieler bewegen ihre Schubkarren über die Ameisenstraße und sammeln unterwegs bunte Bausteine auf. Dabei sorgen Marienkäfer, Ameisenbären und schubsende Mitspieler dafür, dass in der Schubkarre nicht nur jene Steine landen, die für den Bau benötigt werden. Bis zum nächsten Abladen am Ende der Ameisenstraße muss ein Spieler versuchen, sich zu merken, welche Bausteine er zwischenzeitlich gesammelt hat. Steine, die am Ameisenhügel nicht passend verbaut werden können, müssen abgegeben werden. Zusätzlich muss ein Baustein vom Ameisenhügel wieder entfernt werden. Die leeren Felder der Ameisenstraße werden aufgefüllt und eine neue Sammelrunde beginnt. Wer zuerst den obersten Stein auf seinen Ameisenhügel setzt, gewinnt.

Was ist das Besondere am Kinderspiel Bauboom?

Bauboom ist ein Laufspiel mit Memo-, Sammel-, Ärger- und Taktikementen, die Kinder ab dem Grundschulalter schon recht gut für sich nutzen können. Das Besondere dabei ist, dass diese verschiedenen Spielelemente ineinander verzahnt sind, in ihrem Anspruch aber dem Alter und der Spielerfahrung der Mitspieler individuell angepasst werden können. Und das, ohne dass Bauboom dadurch konstruiert wirkt oder an Qualität verliert. Es bleibt in sich stimmig. Die Laufstrecke ist zum Beispiel abhängig vom Ergebnis der beiden Würfel. Dazu dürfen im Basisspiel sowohl die Einzelwerte als auch ihre Summe genutzt werden. In den Varianten ist es möglich, dass nur mit den Einzelwerten oder zusätzlich mit der Differenz zweier Würfel die Schubkarre bewegt werden darf. Da jeder Spieler für sich entscheidet, ob er in großen oder kleinen Schritten über die Ameisenstraße ziehen will, gibt es aber keinen sonst manchmal so ärgerlichen Startspielervorteil. Die Größe des Ameisenhügels, das Sammeln und Schubsen sowie die Siegkriterien bieten weitere Möglichkeiten, Bauboom an die jeweilige Spielgruppe anzupassen.

Für wen lohnt sich das Kinderspiel Bauboom?

Im Spiel mit vier Kindern im Alter zwischen vier und sechs Jahren zeigte sich deutlich, dass es sich bei Bauboom um ein etwas anspruchsvolleres Kinderspiel handelt. Die Kinder mit Spielerfahrung hatten jedoch viel Spaß und setzten großen Ehrgeiz daran, die Würfel geschickt zu wählen und die gesammelten Farben nicht zu vergessen. Für einige andere Kinder war es aber recht schwierig, über die gesamte Spieldauer die Konzentration hoch zu halten, da die Wartezeit bis ein Spieler wieder am Zug ist, verhältnismäßig lang ist. Bei vier jungen Spielern, die bis zu drei verschiedene Zugmöglichkeiten einzeln abzählen, kann das sehr zäh und die angegebene Spielzeit von 25 Minuten dadurch erheblich überschritten werden. Es empfiehlt sich daher, Bauboom in kleinerer Besetzung gemeinsam mit Erwachsenen zu spielen. In solchen Konstellationen spielt sich das Kinderspiel dann sehr unterhaltsam und ist für alle Beteiligten gleichermaßen herausfordernd. Wer also ein gutes Kinderspiel mit witzigem Thema, gutem Material und außergewöhnlichen, einfachen Spielregeln sucht, das eine spannende Spielrunde zwischen Kindern und Erwachsenen garantiert, für den ist Bauboom genau das Richtige.

Video: 

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Verlag: 
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
2-4
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
5
Spieldauer (Minuten): 
25
Jahrgang: 
2016
Spielkategorisierung
Mehr zum Spiel
Brettspiele-Newsletter von Reich der Spiele abonnieren