Beetlez

eine Spielerezension von Armando Schmidt - 31.12.2006
  Spiel kaufen kommentieren
Beetlez von
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Wenn es dunkel wird, machen sich die Spieler als kleine Käfer über die verschiedenen Leckereien her. Doch sobald das Licht angeht, gilt es, sich so schnell wie möglich in ein sicheres Versteck zu verkriechen.

Alle Kärtchen mit den Leckereien, die vier Licht-an-Kärtchen und die Versteck-Kärtchen werden verdeckt auf dem Tisch ausgelegt und gut gemischt. Nun erhält noch jeder Mitspieler eine Menü-Karte, auf welcher seine drei Lieblingsspeisen und eine "Mag-ich-nicht"-Speise abgebildet sind. Bevor es losgeht, merkt sich jeder seine Menü-Karte und auf Kommando schnappen die Käfer, pardon, Spieler, nach den Leckereien. Dabei darf immer nur ein Kärtchen nach dem anderen mit einer Hand umgedreht werden. Falls man das Kärtchen benötigt, wird dieses auf die Seite gelegt, falls nicht, muss es wieder zurückgelegt werden.

Sobald eine Lichtkarte umgedreht wird, ist es vorbei mit der Schlemmerei. Die Spieler müssen sich so schnell wie möglich verkriechen, sprich eine Versteck-Karte finden. Dies ist gar nicht so einfach, da immer eine Versteck-Karte weniger im Spiel ist, als die Anzahl der Mitspieler. Dadurch wird wohl oder übel einer der kleinen Käfer zuletzt ohne Versteck im Lichtkegel stehen. Dieser ertappte Käfer erhält zur Strafe eine Erwischt-Karte und die erste Spielrunde geht so zu Ende.

Es beginnt die zweite Runde nach den gleichen Bedingungen, und am Ende der dritten Runde erfolgt die Schlussabrechnung. Die Spieler erhalten für die ergatterten Lieblingsspeisen und für gefundene Licht-an-Kärtchen Pluspunkte, für Erwischt-Kärtchen und für etwaige "Mag-ich-nicht"-Speisen dagegen Minuspunkte. Am Ende gewinnt der Spieler mit den meisten Punkten, so einfach ist das.

Und genau so leicht spielt sich Beetlez auch. Jung und Alt haben Spaß daran, auf die Jagd nach den Leckerein zu gehen, und aufgrund der kurzen Spieldauer wird gerne noch eine Partie drangehängt. Das Spielmaterial geht in Ordnung und auch die Spielanleitung lässt keine Fragen offen. Somit besitzt das Spiel all die wichtigen Zutaten, um zu einer gelungenen Speise, wenn nicht sogar zu einer Leckerei zu werden, welche ganz sicher nicht im Spielregal verstauben wird.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Verlag: 
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
3 - 6
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
5
Spieldauer (Minuten): 
20
Jahrgang: 
2005
Mehr zum Spiel