Berlin - Im Herzen der großen Stadt

ein Spiele-Artikel von Cornelia Simon - 31.07.2002
Berlin - Im Herzen der großen Stadt - Foto von Pegasus Spiele
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Berlin, Moloch und Diva. Vier Millionen Menschen leben dort nach einer Gebietsreform in den Zwanziger Jahren. Ein idealer Rahmen für Abenteuer der Marke Cthulhu. Um den Spielern (und natürlich dem Spielleiter) das Leben dort näher zu bringen, beschäftigen sich mehrere Kapitel des Buches mit der Stadt, den dortigen Verhältnissen und Einrichtungen. Selbst Personen des Zeitgeschehens werden behutsam in die Ausführungen integriert. Schön anzusehen und eine wirklich wichtige Hilfe ist die beigefügte Karte von Berlin aus der Zeit. Vor diesem sehr gut recherchierten und stimmungsvoll beschriebenen Hintergrund gibt es zwei komplette Abenteuer zu bestehen.

In Der tanzende Pfaun werden vier bürgerliche Charaktere in das Berliner Nachtleben hinein gerissen. Eine der Figuren wird erst sein Herz und dann den Glauben verlieren. Eine relativ schnörkellose Handlungsbahn schickt die Spielerfiguren zunächst in Nachtclubs, von wo aus die Geschichte ihren Lauf nimmt. Zwischen Verbrechen, Liebe, Verdacht und Flucht sind die Charaktere hin und her gerissen. Läuft das Abenteuer für den Spielleiter gut, beginnt die eigentliche Story erst, wo die Spieler hoffentlich nicht das Ende vermuten. Insgesamt ein schöner Stoff, aus dem das Abenteuer ist. Es lässt dem Spielleiter genügend Raum für Verkürzungen und Erweiterungen und den Spielern die Chance, jederzeit zur richtigen Fährte zurückzukehren.

Die Angestellte eines Freundes der Charaktere ist verschwunden. Noch ehe sie sich versehen, sind die Spielerfigurenin das Abenteuer Jahrhundertsommer verwickelt. Lange werden Sie im Dunkeln tappen, bevor ein Wettlauf mit der Zeit beginnt und die Reise zur See, nach Sachsen und zu einer sehr alten Geschichte führt. Spieler und Leiter sind hier etwas stärker gefordert, als in Der tanzende Pfaun, sollten lediglich vom Zeitfaktor gefordert werden. Es sei denn, die Spieler verbocken das Ende, dann wird der Jahrhundertsommer richtig heiß.

Viel Interaktion und "soziale" Talente sind in Berlin und den darin angesiedelten Abenteuern gefordert. Der europäische Quellenband lässt keine Wünsche offen. Viele sorgfältig zusammen getragene Hintergrundinformationen lassen Berlin leben, die Spieler können sich in Berlin regelrecht tummeln und müssen aufpassen, dass sie sich in der Metropole nicht verirren und stets auf den richtigen Weg zurückfinden. Dem Spielleiter wird ein ausgesprochen starkes und umfangreiches Werkzeug für weitere Szenarien an die Hand gegeben.