Bibi & Tina - Das Spiel zum Film

eine Spielerezension von Markus Nussbaum - 11.06.2014
  Spiel kaufen kommentieren
Bibi & Tina - Das Spiel zum Film - Foto von Schmidt Spiele
Lesezeit: ca. 3 Minuten

„Hufe klappern, Pferde traben, springen übern Wassergraben, über Stock und über Stein, wer kann das wohl sein? ...“, so beginnt der Titelsong einer Hörspielreihe, die wohl die meisten Eltern von Mädchen bereits unzählige Male gehört haben dürften. Und nach über 70 Hörspielfolgen und einigen Zeichentrickepisoden, haben es Bibi und Tina auf Amadeus und Sabrina nun auf die Leinwand und damit auch in das Spiel zum Kinofilm geschafft. Inka und Markus Brand mixen für Schmidt Spiele bekannte Mechanismen zu einem gelungenen Familienspiel zusammen, bei dem auch jüngere Pferdefans ab 6 Jahren Spaß haben werden.

Wie spielt sich Bibi & Tina - Das Spiel zum Film?

Im Grunde handelt es sich um ein Laufspiel, bei dem die bis zu vier Mitspieler gegen Maik & Maik, die Handlanger des Filmbösewichts Herrn Kakmann (ja, der heißt wirklich so), im Wettrennen durch ein Maislabyrinth antreten.

Das Maislabyrinth ist ein langer Pfad mit verschiedenartigen Feldern auf dem Spielplan. Rings um den Spielplan liegen 16 verdeckte Karten mit Szenenfotos aus dem Film aus.  Vor dem Spiel darf sich jeder Mitspieler geheim fünf dieser Karten ansehen. Zugweiten auf dem Spielplan werden erwürfelt, wobei der einzelne rote Würfel immer die Zugweite von Maik & Maik anzeigt und die restlichen Würfel dann in Spielerreihenfolge ausgewählt werden dürfen.  Die Zugrichtung ist hierbei egal. Neben den normalen Wegfeldern existieren größere ovale Felder, die eine Abkürzung der Strecke ermöglichen, wenn man genau darauf landet. Neben diesen Feldern liegen kleine Filmplättchen, quasi die Miniaturausgaben der verdeckten Filmkarten. Um die Abkürzung nutzen zu dürfen, muss man nun zu dem Plättchen die passende Karte aufdecken. Dabei kommt der Memo-Effekt ins Spiel, der wohl schon so manchen Erwachsenen zur Verzweiflung getrieben hat, weil Kinder in der Regel ein viel besseres Gedächtnis für derartige Spiele haben. Ich gebe offen zu, dass ich schon Minuten nach dem Sichten der fünf Karten nicht mehr alle Ablageorte parat hatte.  

Daneben gibt es noch Felder mit Freundschaftsherzen, von denen man neben dem persönlichen Startvorrat von drei Herzen weitere hinzugewinnen kann. Die Herzen kann man einsetzen, um Zugweiten zu verkürzen/stehenzubleiben bzw. sich eine zusätzliche Filmkarte anzusehen oder einen Mitspieler um Hilfe bei der Suche nach der richtigen Filmkarte zu bitten. Und dann haben wir noch die Kakmann-Felder, bei denen man eine gleichnamige Karte ziehen muss, welche meistens eine negative Auswirkung hat.

Letzte Hürde vor dem Sieg

Das Ganze spielt sich flott und man steht in der Regel nach ca. 15 – 20 Minuten vor dem finalen Heuballen, der die letzte Hürde vor dem Zieleinlauf darstellt. Hier muss man nämlich eine Zielkarte ziehen, auf der nochmal drei Filmszenen abgebildet sind die es nun zu finden gilt. Schafft man es, überwindet man so das Hindernis und steht kurz vor dem Spielgewinn. Schlägt hier aber wieder die Memo-Schwäche zu, dann muss man wieder einige Felder zurück und neuen Anlauf nehmen.

Maik & Maik haben übrigens abgesehen von der maximalen Zugweite von vier Feldern einige Vorteile gegenüber den menschlichen Mitspielern. So dürfen sie immer jede Abkürzung nehmen, ziehen keine Kakmann-Karten und müssen auch die Zielaufgabe nicht erfüllen. Demnach kommt es nicht selten vor, dass die beiden die Sieger des Rennens werden. Dann gewinnt aber derjenige Spieler mit den meisten Freundschaftsherzen.

Wie gut ist Bibi & Tina - Das Spiel zum Film?

In meinen Testrunden kam das Spiel bei der jungen Zielgruppe auch ohne Kenntnis des Films gut an, wobei die taktische Möglichkeit des Rückwärtsziehens, um dann zielgenau auf ein Abkürzungsfeld zu kommen, bei den Jüngsten noch nicht so häufig genutzt wird. Ansonsten wurde der Film thematisch stimmig und mit stabilem Material auf das Spielbrett gebracht.

Video: 

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
2-4
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
6
Spieldauer (Minuten): 
20
Jahrgang: 
2013
Spielkategorisierung
Spielegattung: 
Mehr zum Spiel