Burg Klettermax

eine Spielerezension von Mareike Schöbel - 28.07.2013
  Spiel kaufen kommentieren
Burg Klettermax von Haba
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Die Ritter verbünden sich beim Kinderspiel Burg Klettermax von Haba gegen die Habgier der Könige und wollen sich die Schätze zurückholen. Doch nur mit geschickter Hand und Würfelglück, wird dies gelingen.

 

Zunächst wird in der Spielschachtel die Burg mit ihren Kammern aufgebaut. In jede Kammer werden drei Schatzplättchen gelegt. Jeder Spieler sucht sich eine Kammer aus und legt sein Turmbauplättchen außen an die Schachtel an. Jetzt würfelt der erste Spieler mit zwei Würfeln. Für jedes gewürfelte Schild, nimmt sich der Spieler einen passenden farbigen Ritter und stapelt ihn auf sein Turmbauplättchen. Ein Turm muss aus allen fünf Ritterfarben bestehen. Doppelte Ritter werden an den Nachbarn weitergegeben. Dieser Spieler kann den Ritter stapeln oder auch weitergeben. Kann kein Spieler den Ritter stapeln, darf der erste Spieler einen anderen Ritter aus dem Vorrat ziehen. Ein gewürfelter Narr reduziert die Ritterzahl auf den anderen Würfel. Bei zwei Narren darf der Spieler aber einen Ritter seiner Wahl ziehen. Sobald es einem Spieler gelungen ist, fünf Ritter zu stapeln, darf er versuchen, den Ritter über den Schachtelrand in eine Kammer zu schnippen. Dies ist gar nicht so einfach, vor allem wenn man das Feld in der Mitte erreichen möchte. Es wird besonders die Feinmotorik der Kinder geschult. Das Plättchen in der Kammer hat sich der Spieler gesichert. Jetzt geht die Rittersammlung von vorne los. Landet der Ritter neben der Schachtel, wird er zurück in den Vorrat gelegt. Konnte ein Spieler fünf Schatzkärtchen erbeuten, endet das Brettspiel für Kinder und jeder Spieler zählt die Anzahl seiner Schätze. Der Spieler mit den meisten Schätzen gewinnt.

Bei Burg Klettermax gehört etwas Glück dazu, denn meistens entscheidet der Würfel. Doch manchmal gelingt es auch, Ritter der Mitspieler zu bekommen und so seinen Turm zu ergänzen. Das Schnippen gelingt mit etwas Übung gut. Gelingt es nicht, ist der Turm bei Burg Klettermax schnell wieder auf fünf Ritter ergänzt, sodass der Spielspaß nicht leidet. Kinder haben die Möglichkeit, neben dem Training der Geschicklichkeit auch noch erste taktische Überlegungen anzustellen und zu schauen, wo sich der Schnippversuch besonders lohnt. Außerdem schult das Spiel, Farben passend zu sortieren. Burg Klettermax ist ein lustiges Spiel und für die Zielgruppe altersgemäß.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Verlag: 
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
2 - 4
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
4 - 99
Spieldauer (Minuten): 
15 - 20
Jahrgang: 
2012
Spielkategorisierung
Spielethema: 
Spielegattung: 
Mehr zum Spiel