Cat Stax

eine Spielerezension von Steffi Münzer - 12.05.2019
  Spiel kaufen kommentieren
Solo-Puzzlespiel Cat Stax / Foto: Steffi Münzer
Lesezeit: ca. 3 Minuten

Das kommt Dir sicher bekannt vor: Du surfst im Netz und klickst Dich von einem Herz erwärmenden Katzenvideo zum nächsten. Und dann plötzlich: Internet weg. Der absolute Horror in der heutigen Zeit.

Wie Du Dich in dieser Situation trotzdem an niedlichen Kätzchen erfreuen kannst, liest du hier. Genauer gesagt geht es um das Puzzle-Spiel Cat Stax von Huch!. Das Solospiel ist ab 7 Jahren spielbar und dauert so lange, wie die eigene Motivation anhält. Oder das Internet wieder da ist.

Wie wird Cat Stax gespielt?

Solo-Puzzlespiel Cat Stax - Material - Foto: Steffi MünzerDas Spiel besteht aus zwölf unterschiedlichen Plastik-Kätzchen sowie 44 Aufgaben- und Lösungskarten. Die gesamte Anleitung passt in einen Satz: Platziere die angegebenen Kätzchen so auf der abgebildeten Fläche, dass alles bedeckt ist. Super einfach, das macht meine Katze im Schlaf.

Die Schwierigkeit steigt von Katze zu Katze  Karte zu Karte (von Starter über Advanced zu Expert). Ab Aufgabe 7 wächst der Katzenhaufen in die Höhe - nicht nur die Grundfläche muss ausgefüllt werden, sondern auch eine weitere Ebene darüber. Die Kätzchen stehen nun aufrecht, übereinander, auf dem Kopf. Es ist eine Orgie... Bis zu fünf Schichten müssen gestapelt werden. Erinnerst Du Dich noch an Twister? Linkes Bein auf Rot! Und jetzt linker Arm auf Blau! So fühlt es sich an: als würdest Du, als höhere Macht, mit einer Herde Katzen Twister spielen.

Fazit: Für wen ist Cat Stax geeignet?

Solo-Puzzlespiel Cat Stax Katzenstapel - Foto: Steffi MünzerDu spielst gerne gemeinsam gegen deine Freunde und Freundinnen, besonders lange Spielrunden sind Deine liebsten, Logikrätsel und Puzzle sind ein Graus für dein ungeduldiges Gemüt? Dann lass die Finger von Cat Stax, denn dieses Spiel wird Dich nicht glücklich machen.

Wenn Du gerne knobelst, bis der Kopf raucht, wenn du geduldig alle Möglichkeiten ausprobierst, wenn du nicht frustriert aufgibst, wenn es mal schwierig ist: Dann greif zu! Das kurzweilige Spiel ist schnell erlernt, bietet unkomplizierte Unterhaltung zwischendurch und macht trotz des hohen Schwierigkeitsgrades einfach nur Spaß. Es kommt in einer halbwegs ordentlichen Plastikbox daher, so sind Kätzchen und Karten schnell und schön weg- und wieder hergeräumt. Es ist sicherlich auch ein gutes Geschenk.

Solo-Puzzlespiel Cat Stax - Verpackung - Foto: Steffi MünzerEin Manko ist mir beim Testen aufgefallen: Es gibt zwei Kätzchen, die quasi aus einem Wurf stammen könnten. Beide aufrecht stehend, beide rose gefärbt, beide gleich hoch. Nur die eine Mietzekatze ist ein Feld länger. Wenn man sich da bei der Aufgabe verguckt, dauert das Lösen übrigens zehnmal so lang. Nicht, dass mir das passiert wäre, ich meine ja nur...

Das Spiel ist ab sieben Jahren geeignet, das finde ich sportlich. Es kommt natürlich immer auf das individuelle Können an, aber junge Spielerinnen und Spieler dürfen gerne Unterstützung von den Eltern oder Geschwistern bekommen. Und man muss sowieso nicht zwingend alleine spielen. Entweder nimmt man die eigene Katze ins Team oder vielleicht doch den ein oder anderen Menschen.

Und hier noch ein Tipp für Hundefreunde: Spieleautor Bob Ferron hat mit Dog Pile auch eine Version mit kleinen, bunten Hunden erschaffen.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Verlag: 
Spieleautor: 
Grafik: 
Spielerzahl: 
1
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
7
Spieldauer (Minuten): 
10
Jahrgang: 
2016
Spielkategorisierung
Spielethema: 
Fotos
Solo-Puzzlespiel Cat Stax - Material - Foto: Steffi Münzer
Solo-Puzzlespiel Cat Stax Katzenstapel - Foto: Steffi Münzer
Solo-Puzzlespiel Cat Stax - Verpackung - Foto: Steffi Münzer
Mehr zum Spiel