Catan - Das Spiel (kompakt)

eine Spielerezension von Bernhard Zaugg - 04.03.2016
  Spiel bewerten Spiel kaufen kommentieren
Catan - Das Spiel kompakt - Foto von Kosmos

Es ist dies bis heute einer der dunkelsten Momente in meinem ganzen bisherigen Spielerleben geblieben. Wir trafen uns an einem wundberbar friedlichen Sommerabend bei einer Freundin zum gemeinsamen Spielen. Und da der Abend wirklich wunderbar und friedlich war, setzten wir uns dazu an einen kleinen Tisch, der draussen vor der Tür zu ihrer Dachwohnung stand. Ich hatte wie immer ein paar Spiele mitgenommen, aus denen wir für den Auftakt unseres Spieleabends schließlich Die Siedler von Catan auswählten und parat machten.

Das traf sich gut. "Catan", wie das Spiel des Jahres 1995 inzwischen heisst, gehörte schon lange zu meinen absoluten Favoriten. Ich hatte es entsprechend oft gespielt und auch schon in die Ferien mitgenommen, indem ich jeweils das gesamte Spielmaterial in einen Stoffbeutel einpackte, um so die große Spielschachtel zuhause lassen zu können. Möglicherweise wäre das mit den späteren Ausgaben des Spiels mit dem ganzen Material aus Plastik und den Kartonrahmenteilen für die Auslage der Landschaftsplättchen nicht mehr möglich. Ich besaß aber noch die Erstausgabe mit den viel schlankeren Holzteilen, die problemlos in den Beutel passten.

So saßen wir also vergnügt in der Abendkühle draußen am Tisch und freuten uns auf die wirklich wunderbar friedliche gemeinsame Spielzeit. Und da passierte es! Die Partie hatte gerade begonnen Fahrt aufzunehmen, die ersten neuen Straßen und Siedlungen waren gebaut und der Handel blühte, als uns plötzlich ohne Vorwarnung und wirklich wie aus heiterem Himmel ein heftiger Windstoß traf. Ich bin ja sonst sehr zurückhaltend mit Brett- und Karteinspielen im Freien, außer sie seien speziell für den Outdoorbetrieb gemacht. Aber da der Abend wirklich wundberbar und friedlich zu werden versprach, hatte ich für einmal nicht die geringsten Bedenken gehabt.

Und mein Catan-Spiel war offensichtlich wirklich nicht für eine Partie draußen gemacht. Die Konsequenzen des Windstoßes waren jedenfalls verheerend. Unsere ganze Auslage auf dem Tisch war erfasst und wild durcheinander gewirbelt worden. Die meisten der Karten und Holzteile landeten irgendwo auf oder neben dem Tisch, aber andere blies es weiter weg. Selbstverständlich begannen wir sofort mit dem Wiedereinsammeln des Spielmaterials. Fast alles fanden wir auch tatsächlich wieder. Aber einzelnes blieb verschollen und fehlt seither in meinem Catan. Es ist ganz einfach ein Jammer und absolut schrecklich.

Vorteile von Catan - Das Spiel (kompakt)

Dabei hätte das alles mit der speziellen Reiseausgabe von Catan kompakt vermieden werden können. Sie eignet sich ausgesprochen gut für Einsätze unterwegs und unter prekären äußeren Bedingungen. Nicht nur ist sie klein und handlich, das war mein Stoffbeutel ja auch. Stattdessen können die ganzen Sträßchen und Siedlungen auch fest ins Spielbrett gesteckt werden, wo sie vor dem Verrutschen und eben auch Wegblasen geschützt sind. Selbst für die beiden Würfel und die ganzen Rohstoff- und Entwicklungskärtchen gibt es intelligente Lösungen. So kann das Spiel wirklich bedenkenlos überallhin mitgenommen werden.

Der einzige Wermutstropfen ist, dass halt alles schon etwas fummelig geworden ist. An mein früheres Spiel mit den originalen Landschaftsplättchen und den Holzteilen kommt die Reiseausgabe jedenfalls nicht heran. Andererseits kann nun auch im Zug und überall sonst mit begrenztem Platzbedarf gespielt werden, was mit meiner Variante mit dem Stoffbeutel nicht möglich war.

Catan - Das Spiel (kompakt) auch zu zweit!

Außerdem gibt es eine spezielle Regelvariante für Spiele zu zweit, bei der zwei imaginäre, neutrale Mitspieler mitwirken. Wer mit seinen Figuren eine Straße oder eine Siedlung baut, darf anschließend kostenlos dasselbe für eine der beiden neutralen Farben tun. So kann dem Gegner gehörig ins sprichwörtliche Handwerk gepfuscht werden. Daneben gibt es spezielle Handelskarten, mit denen der Räuber versetzt oder aber dem Gegner zwei Handkarten gezogen und mit beliebigen eigenen Karten ersetzt werden dürfen. Das sorgt für zusätzliche Interaktionen und entsprechende Emotionen und ist gut gelungen.

Lohnt sich Catan kompakt?

Ansonsten aber gibt es keine Regelunterschiede zum Originalspiel von Klaus Teuber (Kosmos). Einzig der Aufbau mit der Auslage der Landschaftsplättchen wird ersetzt durch sechs Spielfeldteile, die innert Kürze platziert sind und dennoch für eine genügende Variabilität sorgen. Das ist wirklich toll gemacht.

Wer also eine robuste, kompakte Ausgabe von Catan sucht, die überall gespielt werden kann, sollte bedenkenlos zuschlagen. Ich jedoch würde trotz allem das frühere Spiel mit seiner größeren Auslage und den Holzteilen bevorzugen. Draußen spiele ich Catan sowieso nie mehr, das weckt zuviele schmerzliche Erinnerungen. Und so suche ich weiterhin eine kostengünstige, ausrangierte Altausgabe des Spiels als Ersatzteillager für mein dezimiertes Catan. Hat da jemand etwas Passendes anzubieten?

Spieleinfo

Verlagsangaben
Verlag: 
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
2-4
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
10
Spieldauer (Minuten): 
75
Jahrgang: 
2015
Spielkategorisierung
Mehr zum Spiel
Brettspiele-Newsletter von Reich der Spiele abonnieren