Chicago Poker

eine Spielerezension von Armando Schmidt - 30.04.2008
  Spiel kaufen kommentieren
Chicago Poker von Reich der Spiele
Lesezeit: ca. 1 Minute

Die Spieler schlüpfen in die Rolle der berühmten Gangsterbosse im Chicago der 1920er-Jahre und treffen sich am Spieltisch. Sie pokern um die gewinnbringenden legalen und illegalen Gewerbe der damaligen Zeit. Bei diesem kurzweiligen Kartenspiel stellen sechseckige Karten die begehrten Gewerbe da. An diese legt jeder Gangsterboss, äh Spieler, nun reihum seine Karten an. Dadurch vergrößern sie ihren Einfluss an diesem Gewerbe beziehungsweise erzielen so möglichst hohe Kartenkombinationen, um am Ende dieses Gewerbe zu gewinnen.

Die verschiedenen Gewinnkombinationen orientieren sich am Kartenpoker. Aus diesem Grunde ist der Name des Spiels auch recht treffend. Wer jemals gepokert hat, wird sich bei diesem Spiel sogleich zurechtfinden. Jedoch ist der Einstieg auch für alle nicht so pokererfahrene Spieler recht einfach. Das Spiel ist im Gegensatz zum original Poker teilweise auch sehr amüsant und richtig erfrischend. Karten werden teilweise verdeckt abgelegt, und die gegnerischen Bosse können nur erahnen, ob es sich um einen Bluff oder um einen genialen Spielzug handelt. Die ebenfalls im Spiel vorhandenen Sonderkarten tragen ihren Teil zum Spielspaß bei und verwandeln so das gesamte Rezept zu einem leichten und gut verdaulichen Familienspiel.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Verlag: 
Spielerzahl: 
2 - 6
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
10
Spieldauer (Minuten): 
45
Jahrgang: 
2007
Spielkategorisierung
Spielethema: 
Spielegattung: 
Mehr zum Spiel