Chromino (2013)

eine Spielerezension von Claudia Grothe - 17.08.2013
  Spiel kaufen kommentieren
Chromino von Asmodee
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Über Chromino 2013 von Asmodee gibt es eigentlich nicht vielzu schreiben. Es ist eine Neuauflage des bereits 2009 erschienen gleichnamigen Spiels, bei der sich weder an Regelwerk noch Design etwas geändert hat. Wer das Spiel bereits besitzt, ist also immer noch auf dem neusten Stand.

Für all jene, die dieses bunte Legespiel noch nicht kennen, hier eine kurze Beschreibung. Chromino ist eine Art Farbdomino. Es besteht aus achtzig Steinen mit jeweils drei Farbfeldern. Diese müssen die Spieler abwechselnd so an bereits ausliegende Steine anlegen, dass mindestens zwei Seiten anliegen. Natürlich müssen Felder, die sich berühren immer farblich übereinstimmen. Hat man keinen passenden Stein, muss einer nachgezogen werden. Der Spieler, der als erstes alle Steine anlegen konnte, gewinnt. Wer jetzt Interesse bekommen hat und mehr erfahren möchte, kann unter Chromino eine etwas detailliertere Spielbeschreibung  nachlesen.

Chromino 2013 ist ein farbenfrohes Legespiel, das mit jeder Partie neue schöne Farbmuster auf den Spieltisch zaubert. Das einfache Spielprinzip macht es zu einem idealen Familienspiel. Da bis zu acht Leute mitspielen können, ist es auch für Großfamilien ideal. Auch für Reisen eignet es sich bestens, denn der schicke Beutel lässt sich auch noch in kleine Lücken des Koffers stopfen. Die Steine sind stabil und die kräftigen Farben lassen sich auch bei etwas gedämpftem Licht noch problemlos unterscheiden. Alles in allem ist Chromino also ein schnell gelerntes, kurzweiliges Spiel für jeden Ort und jedermann, bei dem es weniger auf Taktik als vielmehr auf ein gutes Auge ankommt.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Verlag: 
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
1 - 8
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
6
Spieldauer (Minuten): 
30
Jahrgang: 
2013
Spielkategorisierung
Spielefamilie: 
Spielethema: 
Spielegattung: 
Mehr zum Spiel