Classico

Das Spiel der klassischen Musik

eine Spielerezension von Johannes Halbig - 09.10.2010
  Spiel kaufen kommentieren
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Harfenspieler an die Front! Wer zuerst fünf Harfen besitzt, gewinnt dieses Spiel. Bevor man Classico startet, muss man sich erst einmal um ein Gerät kümmern, mit dem man die beiliegenden CDs abspielen kann. Am besten überspielt man sie auf ein Notebook oder einen tragbaren Musikplayer, da das Handling mit einem normalen CD-Player sehr umständlich ist, vom ständigen Wechsel der CDs erst gar nicht zu sprechen.

Bei dem vorliegenden Spiel handelt es sich um ein Wissenspiel zum Bereich klassische Musik. Man wandert mit seiner Komponistenfigur auf dem Spielbrett herum und versucht durch Beantwortung von Fragen fünf Harfen in fünf verschiedenen Kategorien zu gewinnen. Die Themen sind: Musikgeschichte, Oper, Instrumente und Instrumentalisten, Mensch und Musik, Musikfragmente.

Gestartet wird mit einem Musikfragment. Wird es richtig erkannt, geht es sofort weiter, ansonsten ist der nächste Spieler an der Reihe. Die Komponisten dürfen sich vorwärts und rückwärts bewegen, allerdings nicht in einem Zug. Die Harfe für die Kategorie Musikfragmente darf erst als letzte eingesammelt werden. Dazu muss man sich wieder in den Mittelkreis würfeln. Ordnet man das Fragment richtig zu, hat man seine Harfensammlung endlich vervollständig, wenn nicht, geht es nochmals ab in den Parcour.

Die Verwandtschaft mit Trivial Pursuit geht bis in die Gestaltung des Spielplans. Das Zielpublikum ist allerdings deutlich eingeschränkter. Mit ein bißchen Allgemeinbildung wird man bei diesem Spiel ein hohes Maß an Frustrationstoleranz mitbringen müssen. Die Beantwortung der vielen Fragen wird selbst einem Kenner von klassischer Musik nicht immer leicht fallen, wenn sie ihm denn überhaupt einfallen. Kleines Problem am Rande: Die Antwort auf eine gestellte Frage ist auf der Rückseite des Kärtchens zu finden. Man muss daher beim Vorlesen der Frage darauf achten, dass die Rückseite der Karte für die Mitspieler nicht einsichtig ist. Für Freunde der klassischen Musik, die gleichzeitig gerne Trivial Pursuit spielen, ist das Spiel auf jeden Fall einen Blick wert.

 

Spieleinfo

Verlagsangaben
Verlag: 
Spielerzahl: 
2 - 6
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
12
Spieldauer (Minuten): 
60
Jahrgang: 
2009
Spielkategorisierung
Spielethema: 
Spielegattung: 
Mehr zum Spiel