Crazy Eggz

Ein Ei kommt selten allein!

eine Spielerezension von Alice Riemer - 30.01.2020
  Spiel kaufen kommentieren
Crazy Eggz - Ausschnitt Illustration - Foto von Abacusspiele
Anzeige:
NSV
Lesezeit: ca. 3 Minuten

Wer hätte gedacht, dass man in einem Spieleregal auch Eierkartons vorfindet? Doch spätestens jetzt ist es soweit. Crazy Eggz von Roberto Fraga ist die Neuauflage des Spiels Eiertanz von Haba. Die Neuauflage erscheint jedoch bei Abacusspiele und verwendet keinen langweiligen Spielekarton, sondern einen Eierkarton, der etwas länger ist als eine normale 10er-Packung Eier aus dem Supermarkt. Die Aufmachung und die Zeichnungen darauf sind ganz witzig gemacht. Beim Öffnen der Packung erwarten einen neun knallorange und ein blaues Gummiei(er). Das blaue Ei ist etwas schwerer als die orangen und entscheidet das Spiel bei einem Gleichstand.

Worum geht es bei Crazy Eggz?

Kurz gesagt geht es darum, dass sich jeder Spieler ein beziehungsweise mehrere Eier an bestimmte Körperteile steckt und einklemmt und darauf achten muss, dass keine Eier herunterfallen. Die Stellen, wo die Eier hinkommen, kann sich ein Spieler nicht selber aussuchen, sondern dies wird durch den weißen „Wohin-Würfel“ bestimmt, wie zum Beispiel in die Achselhöhle, zwischen die Knie, zwischen Ohr und Schulter usw. Zudem müssen alle Spieler gleichzeitig Aktionen ausführen. Wer dabei am schnellsten ist und kein Ei verliert, bekommt ein zusätzliches Ei. Die Aktionen werden durch den Aktionswürfel bestimmt. Mögliche Aktionen können sein, wie ein Hahn zu krähen, aufzustehen und die Disco-Pose (einen Arm nach unten, den anderen nach oben ausstrecken) einzunehmen. Bei dem Aktionswürfel gibt es aber noch eine Gemeinheit – die blauen Seiten: Dabei kann niemand ein Ei in der Runde gewinnen, sondern derjenige, der zuletzt die Aktion ausgeführt hat, muss eins seiner Eier in den Karton zurücklegen.

Wann endet Crazy Eggz?

Wenn einer der Spieler fünf Eier hat, muss er aufstehen, sich im Kreis drehen und dabei „Kikeriki“ rufen. Fallen ihm dabei keine Eier herunter, endet das Spiel und dieser Spieler hat gewonnen. Fallen ihm dabei ein oder mehrere Eier herunter, werden diese in die Schachtel zurückgelegt und es wird weitergespielt.

Sind alle zehn Eier unter den Spielern aufgeteilt, stehen alle auf, drehen sich im Kreis und rufen „Kikeriki“. Runtergefallene Eier werden in die Schachtel zurückgelegt. Wer zum Schluss die meisten Eier hat, ist Sieger.  

Was kann durch Crazy Eggz gefördert werden?

  • Körperbeherrschung, Geschicklichkeit
  • Reaktionsfähigkeit
  • einhalten von Regeln
  • genaues Hinschauen
  • und vieles mehr

Wie lautet mein Fazit?

Crazy Eggz - Material und Verpackung - Foto von Abacusspiele

Wir haben das Spiel zwei Runden gespielt. Weder die zwei Kinder noch die zwei Erwachsenen waren sonderlich beeindruckt. Klar gab es auch mal etwas zu lachen, wenn ein erwachsener Mann sich orangene Eier zwischen Kinn und Brust klemmt und dabei noch einen auf John Travolta macht, aber das Spiel wird bei uns so ohne weiteres nicht wieder auf dem Tisch landen. Wenn ich so überlege, dass ein Ei, das vorher bei jemanden unter der Achsel war und ich mir dieses unter das Kinn klemmen soll, schüttelt es mich ehrlich gesagt ein wenig.

Für wen ist Crazy Eggz zu empfehlen?

Familien, die Spaß an solchen verrückten Spielen haben, kann ich Crazy Eggz empfehlen. Aber ansonsten würde ich es eher als nicht ernst zu nehmendes Partyspiel empfehlen, wo einfach nur viel gelacht werden soll.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Verlag: 
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
2-4
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
6
Spieldauer (Minuten): 
15
Jahrgang: 
2018
Spielkategorisierung
Spielethema: 
Spielegattung: 
Fotos
Crazy Eggz - Material und Verpackung - Foto von Abacusspiele
Mehr zum Spiel

Anzeige
kaufen Crazy Eggz kaufen bei:
Amazon
Spiele-Offensive

Anzeige
bei Hugendubel kaufen