Berge des Wahnsinns - Band 2

Die geheimnisvolle Stadt

ein Spiele-Artikel von Christoph Brandt - 04.08.2011
Berge des Wahnsinns - Band 2 - Foto von Pegasus Spiele
Lesezeit: ca. 3 Minuten

Endlich ist es soweit. Der zweite Teil der dreibändigen, epischen Cthulhu-Kampagne Berge des Wahnsinns ist mit dem Untertitel „Die geheimnisvolle Stadt“ erschienen. Seit die Kampagne unter dem Namen „Beyond the Mountains of Madness“ im Jahr 1999 bei Chaosium auf Englisch herausgekommen ist, gilt sie als die beste, aber auch umfangreichste Kampagne, die bisher für das Cthulhu-Rollenspiel erschienen ist. Mehrere Jahre arbeitete die deutsche Cthulhu-Redaktion daran, diese legendäre Kampagne in einem angemessenen Rahmen auf Deutsch zu veröffentlichen. Das äußerst umfangreiche Material, unter dem Titel Berge des Wahnsinns auf drei Bände aufgeteilt, wurde von keinem geringeren als dem Originalautor Chaz Engan noch einmal komplett neu geschrieben, mit einer ganzen Reihe an Änderungen und Ergänzungen gegenüber der englischen Originalausgabe, um die Kampagne weiter zu optimieren.

Im Jahre 1930 unternahm die Miskatonic-Universität eine Expedition in die Antarktis mit dem Ziel neues Wissen über unseren Planeten zu sammeln. Doch das, was sie fand, war das kosmische Grauen. Viel wurde darüber nicht bekannt, verloren die wenigen Überlebenden doch den Verstand und fantasierten von Dingen, die gar nicht sein können und auch nicht sein dürfen. Aber nur zwei Jahre später rüstet sich eine neue Expedition, um den Ereignissen der fehlgeschlagenen ersten Expedition auf den Grund zu gehen und selbst als Antarktis-Reisende in die Geschichte einzugehen.

Der erste Band „Aufbruch in die Antarktis“ beschrieb die Einstiegsphase der Kampagne, von der Anheuerung der Charaktere als Mitglieder der Expedition bis zur Errichtung des Basislagers in der Antarktis. Im zweiten Band untersuchen die Charaktere nun die Umstände, unter der die erste Expedition scheiterte. In der Antarktis angekommen erweisen sich aber nicht die lebensfeindlichen Umweltbedingungen als größte Herausforderung für die Charaktere, sondern die Wesen aus uralten Zeiten, die in den nahen Bergen lauern.

Das durch Eis und Schnee gut konservierte verlassene Lager der ersten Expedition gibt einen ersten Eindruck davon, welche Tragödie sich damals ereignet haben muss. Doch die Spuren führen in die Berge des Wahnsinns, die entweder durch ein schier endloses Tunnelsystem, das am Lager beginnt und erforscht werden will, betreten werden, oder per Flugzeug erreicht werden können. Hier erwartet die Charaktere eine zyklopische, gigantische und anscheinend verlassene Ruinenstadt der Älteren Wesen.

Der wie der erste Band gut 300 Seiten starke zweite Kampagnenband besteht fast ausschließlich aus Abenteuern. Wartete der erste Band noch mit fast 150 Seiten Anhängen zur Kampagne auf und enthielt unzählige Frachtlisten, Handouts und eine ausführliche Beschreibung des Handlungsortes Antarktis, so umfasst dieser Teil im zweiten Band gerade mal 30 Seiten. Eine unglaubliche Fülle an Abenteuerinformationen müssen vom Spielleiter verinnerlicht und für die Spielsitzungen aufbereitet werden. Erschwerend kommt hinzu, dass die Handlung im ersten Band noch relativ linear verläuft, sich im zweiten Band dann aber eine ungeahnte Menge an Handlungsoptionen für die Spieler auftun. Bei der Erforschung der Stadt haben die Spieler schließlich alle Freiheiten und können alles tun was sie möchten. Dies setzt voraus, dass der Spielleiter absolut sattelfest in der Thematik ist und ein hohes Improvisationstalent an den Tag legt. Dafür dürfte die Erforschung der Stadt mit all ihren Schrecken, die um etwa 130 Seiten gegenüber der englischen Originalausgabe erweitert wurde, ein unvergesslicher Höhepunkt werden.

Hatte der erste Band der Kampagne bereits die hohen Erwartungen erfüllt, so tut dies der zweite Band ebenfalls, wenn er sie nicht sogar noch übertrifft. „Berge des Wahnsinns“ ist eine absolut epische Kampagne und tatsächlich die Beste, die bisher für das Cthulhu-Rollenspiel geschrieben wurde. Und dabei schlägt die deutsche Ausgabe die englische Originalausgabe noch um Längen! Schon jetzt fiebere ich dem finalen dritten Band entgegen, der die Charaktere zum Dunklen Turm führen wird.

Spieleinfo

Verlagsangaben