Cuba Cube

The Board Game

eine Spielerezension von Johannes Halbig - 19.08.2010
  Spiel kaufen kommentieren
Cuba Cube von Reich der Spiele
Lesezeit: ca. 4 Minuten

Als Kinder haben wir oft mit Pfennigen Fußball gespielt. Spielmaterial waren drei Pfennige. Der dritte Pfennig musste zwischen den beiden anderen Pfennigen hindurch geschnippt werden. Dieses Spielprinzip liegt dem Spiel Cuba Cube zugrunde. Gespielt wird hier aber nicht mit Pfennigen, sondern mit Würfeln die geschnippt werden und Spielthema ist nicht Fußball, sondern Autorennen. Allerdings befinden wir uns in Kuba und nicht auf dem Nürburgring. Damit ist klar, dass hier keine gewöhnlichen Rennen ausgetragen werden. Hier sind Schmuggler am Werk, die auf keinen Fall gewillt sind, sich von der Polizei fassen zu lassen.
 
Zuerst gilt es, das Spielfeld aufzubauen. Gespielt werden sollte auf einem Untergrund, auf dem man die Würfel gut schnipsen kann. Es sind fünf Fahrzeugwürfel (für jeden Spieler einer) und sieben farbige Würfel, auf denen verschiedene Güter abgebildet sind, im Spiel. Daneben gibt es 38 Sektorenkarten, auf denen unter anderem in der Regel zwei Würfel abgebildet sind, zwischen denen der eigene Würfel hindurchgeschnipst werden muss, um den Sektor erfolgreich zu durchfahren. Von den 16 Autokarten in vier verschiedenen Qualitäten bekommt jeder Spieler zu Beginn ein Fahrzeug in der billigsten Ausstattung.

Bevor das Rennen beginnt, legt man die vier Städtekarten an die Ecken eines Quadrates mit einer Kantenlänge von 28-35 Zentimeter. Wer sich nicht auf sein Augenmaß verlassen will, kann hierzu das Metermaß auf der Schachtelseite benutzen. Nachdem so das Spielfeld festgelegt ist, wird per Kartenglück die Ziel-Stadt bestimmt, bevor dann weitere fünf Karten den Verlauf des Rennens durch verschiedene Sektoren festlegen.

Nun nimmt der Startspieler alle Farbwürfel und alle Fahrzeugwürfel, die im Spiel sind in die Hand und würfelt sie in das Spielfeld. Damit ist die Ausgangslage für das Rennen hergestellt. Ein Zug besteht im Wesentlichen aus zwei Teilen, einem Vorbereitungszug, in dem der Spieler einen Farbwürfel schnipsen darf, um sich seinen eigentlichen Zug zu erleichtern, bei dem er dann versucht, seinen Fahrzeugwürfel durch die beiden von der Sektorkarte geforderten Würfel hindurchzuschnipsen. Schafft er das, so darf er seinen Pöppel auf die entsprechende Karte stellen, um dann im nächsten Zug zu versuchen, den folgenden Sektor zu erfüllen. Außerdem gibt es noch einen Bonus für den erfolgreichen Zug. Einen weiteren Bonus gibt es, wenn man nach dem erfolgreichen Durchqueren des Sektors noch einen Warenwürfel trifft. Mit Hilfe der Bonuskärtchen kann man seinen Mitbewerbern Schaden zufügen oder auch, je nach Kärtchen seine eigene Situation verbessern. Berührt man jedoch vor dem erfolgreichen Durchqueren des Sektors einen anderen Würfel, so erleidet das eigene Fahrzeug einen Schaden und das Durchqueren zählt nicht. Wenn ein Fahrzeug fast zerstört ist, muss man den Fahrzeugwürfel in eine der Städte schnipsen, um den Wagen dort reparieren zu lassen. Das Rennen endet, sobald ein Spieler den letzten Sektor erfolgreich durchquert hat und seinen Fahrzeugwürfel zur Zielstadt geschnipst hat. Der erfolgreiche Spieler startet anschließend sofort das nächste Rennen.
Wem das einfache Rennen nicht genügt, der kann zur Schmugglerversion greifen. Hier gilt es zusätzlich, während der „Fahrt“ Waren zu sammeln und sie zu einem möglichst hohen Preis zu verkaufen.

Für Spieler, die lieber zusammenarbeiten, gibt es auch eine kooperative Version. Hier versuchen die Spieler, verschiedene Jobs zu erledigen und die entsprechenden Waren einzusammeln. Da es dabei selbstverständlich nicht legal zugeht, müssen die Spieler sich vor der Polizei in Acht nehmen. Wer genug vom Schnipsen hat, kann die vierte Spielvariante einmal ausprobieren. Hier dreht sich alles ums Geld und um den Erwerb und möglichst gewinnbringenden Verkauf von Waren. Dabei muss man natürlich auch immer schön an die Provision für die Polizei denken.

Cuba Cube ist ein kurzweiliges Spiel, das Freunden des „Fingerschnipsens viel Spaß bereiten kann. Die Grundversion lässt sich mit zwei bis fünf Spielern spielen, wobei es nach unserer Erfahrung spannender ist, je mehr Spieler sich am Rennen beteiligen. Das Spiel ist in einer erfreulich kleinen Schachtel untergebracht, kann aber auf dem Spieltisch durchaus Größe entfalten. Durch die Bonusplättchen kommen weitere interaktive Elemente ins Spiel, die die Spannung steigern.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Verlag: 
Spieleautor: 
Grafik: 
Spielerzahl: 
2 - 5
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
8
Spieldauer (Minuten): 
60
Jahrgang: 
2009
Spielkategorisierung
Spielethema: 
Spielegattung: 
Fotos
Cuba Cube von Jirasgames
Mehr zum Spiel