Cucina Curiosa

eine Spielerezension von Mareike Schöbel - 24.04.2016
  Spiel kaufen kommentieren
Legespiel Cucina Curiosa - Foto von Noris Spiele
Lesezeit: ca. 3 Minuten

Dank der stürmischen See ist unsere Kreuzfahrtschiffküche etwas durcheinander geraten. Der Hummer ist ausgebüxt und überall liegen Gräten herum. Zeit, wieder Ordnung zu schaffen, den Hummer wieder einzufangen und dabei den Gräten auszuweichen. Das ist die kurze Hintergrundstory von Reiner Knizias Cucina Curiosa (Noris Spiele).

Wie wird Cucina Curiosa gespielt?

Zu Spielbeginn erhält jeder Spieler einen Satz mit 20 Plättchen. Der Satz ist für jeden Spieler gleich. Jedes Plättchen zeigt Gänge und Wände, einige davon mit Hummer oder Gräten. Außerdem erhält jeder Spieler einen Spielplan mit Küche, die aus insgesamt 16 freien Feldern besteht. Im unteren Bereich befindet sich der Eingang der Küche. Die Anordnung der Hummer und Gräten sind auf allen Spielplänen gleich. Ein Spieler lässt seinen Vorrat verdeckt und deckt nach und nach seinen Plättchenvorrat auf.

Gespielt wird über mehrere Runden. Der Spieler deckt ein Plättchen auf und zeigt es oder beschreibt es. Alle anderen Spieler suchen sich das entsprechende Plättchen aus ihrem eigenen Vorrat heraus. Danach bauen alle Spieler das entsprechende Plättchen in die eigene Küche. Abgelegt werden kann ein Plättchen auf einem beliebigen freien Feld in gewünschter Ausrichtung. Gespielt wird, bis alle Spieler ihre Küche vollständig mit Plättchen gefüllt haben.

Cucina Curiosa ist zu Ende und es folgt eine Schlusswertung. Beim Ablegen können Gänge gelegt werden, sodass später in der Wertung möglichst viele Hummer und nur wenige Gräten erreicht werden können. Da die Auswahl aber durch das Ziehen begrenzt ist, muss man von Anfang an, möglichst sinnvoll kombinieren. In der Wertung wird nun überprüft wie viele Hummer und Gräten auf dem eigenen Spielplan vom Eingang aus erreichbar sind. Für jeden Hummer erhält der Spieler einen Pluspunkt, für jede Gräte zwei Minuspunkte. Der Spieler mit den meisten Punkten gewinnt.

Lohnt sich das Legespiel Cucina Curiosa?

Cucina Curiosa ist ein Legespiel, dessen Spielidee an sich nicht neu ist. Schon mit Take It Easy gab es einen erfolgreichen Vorgänger. Erwartet man, dass sich die Küchenplanung immer gleich entwickelt, liegt man daneben. Trotz gleicher Plättchenauswahl werden die Teile irgendwann gedreht und versucht, möglichst einen Vorsprung zu erzielen. Daher kommt es irgendwann dann doch zum Blick über den eigenen Tellerrand auf die Küche der Mitspieler. Nur nach dem Aufdecken muss jeder Spieler wirklich genau hinsehen, damit auch wirklich alle das gleiche Teil verbauen, was manchmal schwierig zu erkennen ist. Aber das macht ja auch den Spielreiz mit aus und führt schon mal zu einem lustigen Durcheinander. Auch beim Zählen am Ende muss man sehr genau schauen, um kein Tier zu vergessen. Das schräge Mobiliar trägt ebenfalls zur Unübersichtlichkeit bei. Trotz der bekannten Idee sorgt Cucina Curiosa mit seiner schrägen, lustigen Grafik für ein witziges Durcheinander und ist eine gelungene Alternative zu den bunten Linien und Zahlen aus Take It Easy.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Verlag: 
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
1-4
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
8
Spieldauer (Minuten): 
20-30
Jahrgang: 
2015
Spielkategorisierung
Spielegattung: 
Mehr zum Spiel