Damals & heute

eine Spielerezension von Johannes Halbig - 31.12.2006
  Spiel kaufen kommentieren
Damals & heute von Reich der Spiele
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Mit der Reihe „Selecta Nobile“, wobei der Zusatz wohl irgendwelche Assoziationen zu nobel wecken soll, wendet sich der Hersteller Selecta Spielzeug bewusst an die ältere Generation. Das Spielmaterial ist natürlich – nobel wie die Reihe daherkommt – aus Holz und schön groß.

Das Spiel selbst ist ein einfaches Memory-Spiel mit Fototafeln. Die Paare bestehen immer aus einem Bild von damals und einem Bild von heute, zum Beispiel alte mechanische Nähmaschine und neue elektrische Nähmaschine. Davon abgesehen, dass manche „Heute-Bilder“ schon veraltet sind (zum Beispiel Plattenspieler) sind die Bilder klar und aussagekräftig, die Plättchen stabil und gut zu greifen.

So wird das Seniorenspiel Damals & heute gespielt

Wie bei Memory üblich, deckt der Spieler, der an der Reihe ist, zwei Plättchen auf. Hat er ein zusammengehöriges Paar aufgedeckt, darf er es behalten und ist nochmals am Zug. Hat er zwei verschiedene Motive aufgedeckt, werden die Plättchen wieder umgedreht und der nächste Spieler ist an der Reihe. Sobald alle Paare gefunden sind endet das Spiel und der Spieler mit den meisten Plättchen ist Sieger.

Auch die vorgeschlagenen Varianten bewegen sich im normalen Memory-Spiel. Memospielen einmal anders, wie uns auf dem Schachteldeckel versprochen wird, damit war es leider nichts.

Wie gut ist Damals & heute?

Nun fragt man sich natürlich, was ist daran so besonders für Senioren geeignet. Das Spiel kann es nicht sein, denn das gibt es ja schon lange und in genügend verschiedenen Varianten. Bleibt nur das Material und da kann man wirklich nicht meckern. Aber reicht das aus. Ich meine nicht. Zumal die Senioren, mit denen ich gespielt zum Memory-Spiel erst einmal überredet werden mussten.

Die Erklärungen zu den einzelnen Bildpaaren sind als Dreingabe ganz nett, bleiben aber insgesamt doch sehr an der Oberfläche. Die Idee für eine Seniorenspielreihe ist grundsätzlich nicht schlecht, aber dem müsste dann auch eine innovative Spielidee folgen, sonst sehe ich keine Chancen, dass sich diese Reihe am Markt durchsetzt.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Spielerzahl: 
1 - 4
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
50
Spieldauer (Minuten): 
20
Jahrgang: 
2005
Spielkategorisierung
Spielegattung: 
Mehr zum Spiel