Das kleine Sensomotorikspiel

eine Spielerezension von Michael Weber - 01.09.2012
  Spiel kaufen kommentieren
Das kleine Sensomotorikspiel von Das kleine Förderspiel
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Das kleine Sensomotorikspiel gehört zu einer Reihe von Kinderspielen, mit denen die Kleinen ihre Beweglichkeit spielerisch trainieren können. Wie schon bei Das kleine Rückenspiel steht der unbedarfte Rezensent vor der Aufgabe, nicht nur ein Spiel, sondern auch einen physiotherapeutisch-pädagisch-orthopädischen Anspruch zu bewerten. Und dazu war die Nachfrage bei einigen Experten erforderlich, die das von Fachleuten begleitete Gesamtkonzept durchaus lobenswert finden.

Das Spiel selbst besteht aus 32 Spielkatten, die Übungen in verschiedenen Schwierigkeitsstufen zeigen: eine selbsterklärende Abbildung mit einer kurzen Anweisung. Da das Spiel ab drei Jahre ist, sollten Eltern die Übungen begleiten, die Kinder sind zu jung, um die Aufgaben ohne Anweisung selbst korrekt umzusetzen. Ein paar Beispiele für die Aufgaben: Aus einer Schnur eine Schnecke drehen, auf dem Bauch liegend schwimmen, lass dich blind mit Worten durch einen Hindernis-Parcours leiten. So und ähnlich können die Kinder mit Das kleine Sensomotorikspiel ihre – klar – sensomotorischen Fähigkeiten trainieren. Das ist gut, fördert den Bewegungsapparat und die Koordination und hält die Kids auf Trab. Das Spielerische im Sinne eines klassischen Gesellschaftsspiels kommt jedoch etwas kurz. Zwar gibt es Möglichkeiten, Punktewertungen für die Kinder oder Teams zu entwickeln, darüber schweigt sich die Anleitung aber im Großen und Ganzen aus. Auf der Webseite des Verlages gibt es jedoch ein paar zusätzliche Anregungen.

So stellt sich die Frage, was macht man mit Das kleine Sensomotorikspiel? Der Einsatz in Praxen ist sicher sinnvoll, wie Experten bestätigten. Der Einsatz zuhause ist möglich, wenn die Eltern zumindest anfangs das Spiel begleiten. Die Kinder finden dann durchaus an den vielseitigen Übungen Spaß. Als Spiel im eigentlichen Sinn ist Das kleine Sensomotorikspiel dagegen kaum zu gebrauchen. Aber das ist auch nicht der Anspruch dieses Hilfsmittels für die sensomotorische Entwicklung der Kleinen.
 

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spielerzahl: 
2
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
3
Spieldauer (Minuten): 
2
Jahrgang: 
2011
Spielkategorisierung
Spielegattung: 
Mehr zum Spiel