Das große Dinosaurierspiel

Kampf der Giganten

eine Spielerezension von Beate und Hans Schmidt - 31.12.2006
  Spiel kaufen kommentieren
Das große Dinosaurierspiel von Reich der Spiele
Lesezeit: ca. 2 Minute

Die Spieler durchstreifen mit plastischen und bemalten Dinosaurier-Spielfiguren eine Landschaft. Sie sammeln Futter, um Eier legen zu können. Der Spieler mit den meisten Eiern gewinnt die Partie.

Zwei Würfel geben die Aktionen im Zug vor. Der eine bestimmt, ob man mit dem eigenen Dino läuft oder den bösen T-Rex bewegt und ob der Vulkan weiter ausbricht. Der andere die Zugweite. Es darf auch diagonal gezogen werden, sodass recht viele Felder erreicht werden können. Wer auf oder über Futterfelder läuft, darf eines der Pflanzenplättchen aufnehmen. Möglich ist es außerdem direkt auf ein Nestfeld, das die gewürfelte Zahl zeigt, zu springen. Auf den Nestfeldern können drei Futterplättchen der gleichen Art in ein Ei getauscht werden.

Allerdings lauern auch Gefahren. So kommt es zu einem Kampf, wenn sich zwei Dinos begegnen. Der Kampf wird per Würfel ausgetragen und der Gewinner darf sich ein Futterplättchen vom Unterlegenen nehmen. Außerdem zieht der T-Rex seine Kreise und auch er kämpft, wenn er einem anderen Dino begegnet. Er frisst aber bei einem Sieg den Schwächeren nicht gleich, sondern klaut ihm nur eines der gesammelten Eier. Vielleicht nicht ganz realistisch, dafür dürfen alle Spieler bis zum Schluss weiterspielen.

Während des Spiels bahnt sich die Lava ihren Weg über den Spielplan. Ist der letzte Lavastein gelegt, endet das Spiel. Kommt Lava auf ein Feld, auf dem ein Dino steht, muss dieser auf ein anderes Feld versetzt werden.

Das Spiel ist taktischer als man zunächst denkt. Da man auch diagonal ziehen darf, gibt es viele Felder, die erreicht werden können. Man sollte ein Auge darauf haben, welche Art des Futters einem noch fehlt, um es in ein Ei tauschen zu können. Auch den T-Rex darf man nicht aus den Augen verlieren, ein möglichst großer Abstand zu ihm ist anzuraten. Und die Lava kann einem auch in die Quere kommen. Trotzdem spielt das Glück natürlich eine große Rolle.

Kinder interessieren sich für das Spiel schon aufgrund der realistisch gestalteten Spielfiguren aus Gummi. Auch die Lavasteine aus Glas sind sehr schön und beim Spielplan wurde unter anderem mit dem erhöhten Vulkan Wert auf eine attraktive Gestaltung gelegt.

Insgesamt ist Das große Dinosaurier-Spiel also durchaus einen Blick wert, wenn man ein Spiel für Kinder, besonders wohl Jungs, im Alter von siben bis etwa zehn Jahren sucht.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Verlag: 
Spielerzahl: 
2 - 4
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
7
Spieldauer (Minuten): 
30
Jahrgang: 
2006
Spielkategorisierung
Spielethema: 
Spielegattung: 
Mehr zum Spiel