Shadowrun: Das Jahr des Kometen

ein spielerischer Artikel von Tanja Weber - 31.03.2002
Shadowrun: Das Jahr des Kometen
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Der Himmel brennt!
2061: 50 Jahre nach dem Erwachen. Der Halleysche Komet zieht an der Erde vorüber. Ein Grund zur Besorgnis? Ein Grund zum Feiern? Oder handelt es sich lediglich um ein bedeutungsloses kosmisches Ereignis? Eins steht fest: Im Jahr des Kometen geschehen seltsame Dinge, ob sie nun durch Halley verursacht werden oder nicht.

Captain Chaos "ich bin überall" hat für das Shadowland einige interessante Files über die Geschehnisse des Jahres 2061 und 2062 zusammen gestellt. Natürlich steht zunächst Halley mit seiner Historie und seiner Hysterie im Vordergrund, wobei sich Lüge, Aberglaube, Wissenschaft und Wahrheit mischen. Bei den Kons bricht der Sondenwettstreit aus. Jeder möchte der Erste am Kometen sein - und jeder versucht es den Gegnern so schwer wie möglich zu machen ...

Eine neue Mutationswelle, genannt Surge, bricht aus und verursacht eine Welle der Angst und des Hasses gegen alles Andersartige. Wer wird sich als nächstes verändern - und in was? Im Zuge von Surge und den anderen Ereignissen des Jahres 2062 bilden sich neue Gruppierungen und Sekten, die von der Unsicherheit der Meta-Menschen profitieren. Zumal ein neuer Drache aus dem Watergatespalt auftaucht und in Denver einigen Ärger verursacht. Einige natürliche Orichalkumvorkommen werden entdeckt und auch die Tier- und Pflanzenwelt unterliegt Veränderungen. Zu den wohl schlimmsten Erscheinungen gehören Geister, die sich der Körper von Toten bedienen und Angst und Schrecken verursachen.

Zu den politisch wichtigen Ereignissen gehören die Naturkatastrophen in Japan, die selbst Teile der Kaiserfamilie treffen und dadurch einen Putsch einiger Truppen in Kalifornien hervorrufen, was wiederum in San Franzisko für Aufregung sorgt. Außerdem gibt es eine Großoffensive von Atzlan gegen die Rebellen von Yucatan, bei der der eine oder andere Runner mitmischen könnte (bei welcher Seite auch immer...).

Die Darstellung ist der Ereignisse ist häufig in Shadowfiles verfasst, sodass der Spielleiter daraus Auszüge gut in seine Kampagnen integrieren kann. Am Ende des Quellenbandes finden sich einige regeltechnische Details und Abenteuervorschläge. Spieler sollten sich deshalb gut überlegen, ob sie die Geschehnisse aus erster Hand erfahren möchten oder lieber darauf vertrauen, dass ihnen ihr Spielleiter die Ereignisse in einer spannenden Kampagne weiter gibt.

Im Jahr des Kometen bringt sehr interessante und spannende Veränderungen in das Shadowrun-Universum, die das Spiel bereichern - und sei es nur als Nachricht in den Action-News, um dem Spiel noch mehr Tiefgang zu verleihen.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Brettspiele-Newsletter von Reich der Spiele abonnieren